Segeln & Rad Balearen

Segeln & Rad Balearen (8 Tage/7 Nächte, ca. 160 km )


Von Mallorca bis Ibiza oder von Ibiza nach Mallorca

Begleiten Sie uns auf die wahrscheinlich bekannteste und beliebteste Inselgruppe Europas! Mit dem Großsegler Atlantis lernen Sie die Balearen vom Meer aus kennen. Ihre Radtouren führen Sie zu den schönsten Plätzen und den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca, Ibiza und Formentera. Vorbei an schönen Stränden, einsamen Dörfern und alten Wachtürmen radeln Sie durch die abwechslungsreiche Natur des Archipels und versäumen es dabei auch nicht, die reichhaltige Auswahl an spanischen Spezialitäten zu probieren.

Übernachtet wird vor Anker in der Nähe der Orte oder in einsamen Buchten. An Bord dürfen Sie die Crew beim Setzen der Segel tatkräftig unterstützen und erfahren was es heißt, einen Großsegler gemeinsam in Fahrt zu bringen. Oder Sie genießen es einfach, sich unter vollen Segeln den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen.

Bitte beachten Sie: Die Reise findet in zwei unterschiedlichen Richtungen statt, entweder von Mallorca nach Ibiza oder von Ibiza nach Mallorca. Für beide Touren finden Sie die detaillierten Tourverläufe unter Reiseverlauf.
Die Einschiffung findet bei den Frühjahrsterminen mit der Victoria am Samstag statt, bei den Herbstterminen mit der Atlantis am Sonntag.

Karte

Highlights der Tour
Kultur: UNESCO geschützte Befestigungsanlage von Ibiza
Natur: Spektakuläre Landschaft rund um die Felseninsel Es Vedra
Aktivität: Frei wie der Wind - Segeltag zwischen Ibiza und Mallorca
Kulinarisch: Coca de Patatas und Mandelmilchshake im Bergdorf Valdemossa
Andenken: Gibt´s nur hier: Kräuterlikör Hierbas & mallorquinisches Gebäck Ensaimada de Mallorca

Verlauf

IBIZA – MALLORCA - 1. Tag – Insel Ibiza: Anreise Ibiza Stadt (Einschiffung) (A)

Individuelle Anreise vom Flughafen zum Hafen von Ibiza. Ihr stolzes Schiff steht ab 18 Uhr für das Boarding bereit. Bei früherer Anreise können Sie Ihr Gepäck ab 14 Uhr an Bord lassen und ihren Nachmittag nach Lust und Laune gestalten. Erkunden Sie die Altstadt mit ihren engen Gassen und zahlreichen Attraktionen und genießen sie die herrlichen Panoramen, die sich von den alten Festungsmauern aus bieten. Erster offizieller Programmpunkt ist das gemeinsame Abendessen an Bord. Bei einem Willkommensgetränk an Deck bekommen Sie eine Einführung in das Bordleben und lernen Sie die gesamte Besatzung kennen. Übernachtung im Hafen von Ibiza.

2. Tag – Insel Ibiza: Sa Caleta - Cala d´Hort (ca. 25 km/400 hm) (F, A)

Nach einem ausgiebigen Frühstück erfahren Sie auf einer geführten Besichtigung Wissenswertes über die Geschichte der UNESCO-geschützten Altstadt. Zwischen den Mauern der imposanten Festungsanlage bestaunen Sie die große Vergangenheit der Inselmetropole. Danach heißt es: Leinen los. Ihr Schiff bringt Sie in die von kleinen Fischerbooten gesäumte Bucht Sa Caleta, von wo aus Ihre erste Radtour startet. Über von wilden Fenchel gesäumte Straßen, um die höchste Erhebung Ibizas herum geht es vorbei an Weingärten und kalkgetünchten Fincas über das schöne Städtchen San Josep zurück Richtung Meer. Dort wo die Steilküste Ibizas beginnt öffnen sich atemberaubende Blicke auf die sagenumwobene Felseninsel Es Vedra. Am Nachmittag erreichen Sie den wunderschönen Strand Cala d´Hort, der zu einem Sprung ins türkisblaue Wasser einlädt. Wer Lust hat schwimmt zurück zum Schiff. Über Nacht liegt das Schiff eingerahmt von Steilküste und Felseninsel vor Anker.

3. Tag – Insel Formentera: La Savina – Leuchtturm La Mola – Es Calo (ca. 35 km/250 hm) (F, A)

Am frühen Morgen bringt Sie das Schiff in einer zwei stündigen Überfahrt, auf der erste Segelerfahrung gesammelt werden kann, in den Norden der Insel Formentera. Es ist die kleinste bewohnte Insel der Balearen, konnte sich viel von seinem ursprünglichen Charme bewahren und wird nicht umsonst auch die Karibik des Mittelmeeres genannt. Durch die verschlafene Inselkapitele San Francesc, vorbei an weißen Hauskuben und Weizenfeldern, die von wilden Blumen zurückerobert wurden, geht es zum Leuchtturm La Mola, vor dem eine Gedenktafel an den Schriftsteller Jules Verne erinnert, der ihn in einem seiner Romane als den „Leuchtturm am Ende der Welt“ erwähnte. Hinter dem Leuchtturm fallen die Klippen 140 m steil ab ins Meer und es heißt, dass man bei guter Sicht von hier aus bis nach Afrika sehen kann. Am späten Nachmittag haben Sie noch genug Zeit, um die wohl schönsten Strände der Balearen zu erkunden. Sie sollten es nicht versäumen den Tag bei einem Sundowner in der Bucht von Es Calo ausklingen zu lassen.

4. Tag – Insel Ibiza: Es Canar - St. Miguel (ca. 30 km/450 hm) (F, A)

Auf der morgendlichen Überfahrt nach Es Canar auf Ibiza, können Sie die ersten Segelerfahrungen vertiefen. Per Rad geht es dann durch das landwirtschaftlich geprägte Zentrum der Insel, in dem zahlreiche Mandel-, Feigen- und Johannisbrotbäume wachsen. Hier werden wir auch die für Ibiza charakteristische rote Erde sehen. Zum Mittagessen machen wir einen Stopp in dem kleinen Dorf San Carlos, das mit einer Vielzahl an ibizenkischen Spezialitäten aufwarten kann. Anschließend fahren Sie durch den hügeligen und bewaldeten Norden Ibizas über einen 300 Meter hohen Pass in die Bucht von St. Miguel, wo wir auf unserem stolzen Segler die Nacht verbringen.

5. Tag – Insel Ibiza: St. Miguel – Insel Mallorca (Segeltag) (F, M)

Den heutigen Tag verbringen Sie auf dem Schiff, das Sie auf einer längeren Überfahrt nach Port d’Andratx im Südwesten Mallorcas bringt. Genießen Sie den Aufenthalt an Bord ganz nach Ihrem Geschmack: Lassen Sie sich einfach die frische Seebrise um die Nase wehen, nehmen Sie sich Zeit für ein Buch, das Sie schon immer mal lesen wollten oder zeigen Sie, was Sie bereits gelernt haben und unterstützen die Crew beim Setzen der Segel. Nach Ankunft bleibt noch Zeit für ein erfrischendes Bad im Meer oder einem Spaziergang entlang der Uferpromenade von Port d´Andratx. Das enge Nebeneinander von oftmals noblen Yachten und ursprünglichen Fischerbooten macht den Reiz dieses Hafens aus. Zum Abendessen lohnt sich der Besuch von einem der vielen guten Fischrestaurants mit Meer- und Schiffsblick.

6. Tag – Insel Mallorca: Port d'Andratx – Sant Elm - Port d`Andratx (Rundtour ca. 38 km/700 hm) (F, A)

Ihre heutige Rundtour führt Sie zunächst entlang der Küste bis zum Ferienort Peguera. Von dort geht es auf ruhigen Landstraßen über einen 240 Meter hohen Pass nach Andratx, einem Ort, der sich seinen ursprünglichen Charme bewahren konnte. Ziel Ihrer Radtour ist der sympathische Ferienort Sant Elm, wo Sie den Nachmittag nach Lust und Laune gestalten können. Entweder Sie nehmen ein Bad am wunderschönen Ortsstrand oder Sie schließen sich einer Wanderung zu einem alten Wachturm an. Am späteren Nachmittag beschließen sie ihre Radrunde mit einem letzten kleinen Anstieg und gelangen wieder nach Port d`Andratx gelangen.

7. Tag – Insel Mallorca: Port d`Andtratx - Port de Soller (ca. 40 km/800 hm) (F, A)

Am frühen Morgen segeln Sie entlang der imposanten Steilküste bis zu einer windgeschützten Bucht im Nordwesten der Insel, wo Ihre letzte Radetappe startet. Auf einer bezaubernden Bergstraße geht es über den Pass von Coll de Claret (450 hm). Die vielen Ausblicke hoch über dem Meer lassen Sie jede Anstrengung vergessen. Etappenziel ist das malerisch gelegene Städtchen Valldemossa mit seinem berühmten Karthäuserkloster. Hier nehmen Sie sich Zeit für eine ausgiebige Mittagspause und die Erkundung der blumengeschmückten Ortschaft. Am Nachmittag rollen Sie auf der kurvenreichen Küstenstraße hinab bis Port de Soller. Der Weg wird gesäumt von Highlights, wie dem pittoresken Künstlerdorf Deia und dem ehemaligen Herrensitz Son Marroig. In Soller angekommen, können Sie das lebhafte Treiben von der Placa de Constitucio verfolgen, bevor Sie das letzte gemeinsame Abendessen zurück ans Schiff lockt. Traditionell wird der letzte Abend vor der Ausschiffung als heiteres Beisammensein der Gäste und der Crew/Reiseleiter begangen. Übernachtung im Hafen von Soller.

8. Tag – Port de Soller (Ausschiffung) (F)

Nach dem Frühstück Auschecken bis 9 Uhr und individuelle Heimreise oder Verlängerung Ihres Urlaubs.

MALLORCA – IBIZA - 1. Tag – Insel Mallorca: Anreise Port de Soller (Einschiffung) (A)

Individuelle Anreise und Sammeltransfer vom Flughafen zum Hafen von Soller. Ihr stolzes Schiff steht ab 18 Uhr für das Boarding bereit. Bei früherer Anreise können Sie Ihr Gepäck ab 14 Uhr an Bord lassen und den Nachmittag nach Lust und Laune gestalten. Unternehmen Sie einen Spaziergang entlang der Bucht von Port de Soller oder eine kleine Wanderung oder lassen sie sich mit der musealen Straßenbahn durch Orangenhaine in den Ortskern schaukeln. Hier können Sie dem bunten Treiben bei einem Kaffee auf der Placa de Constitucio zusehen, ehe Sie das erste gemeinsame Abendessen zurück ans Schiff lockt. Bei einem Willkommensgetränk an Deck erhalten Sie eine kurze Einführung in das Bordleben und lernen die Crew Ihres Schiffes kennen. Übernachtung im Hafen von Soller.

2. Tag – Insel Mallorca: Soller – Valdemossa – Port d‘ Andratx (ca. 30 km/800 hm) (F, A)

Ihre erste Radetappe führt Sie von Soller auf einer kurvigen Küstenstraße hinauf in das 400 Meter hoch gelegene Städtchen Valldemossa mit seinem Karthäuserkloster. Die vielen Ausblicke hoch über dem Meer lassen Sie die Anstrengung rasch vergessen. Der Weg wird gesäumt von Highlights wie dem pittoresken Künstlerdorf Deia und dem ehemaligen Herrensitz Son Marroig. Nach einer ausgiebigen Mittagspause in Valdemossa fahren Sie in einer rasanten Abfahrt hinab zum Meer, wo ihr Schiff auf Sie wartet. Dann heißt es: Leinen los!“ Entlang der imposanten Steilküste der Tramuntana segeln Sie nach Port Andratx. Das enge Nebeneinander von oftmals noblen Yachten und ursprünglichen Fischerbooten macht den ganz besonderen Reiz dieses Hafens aus.

3. Tag – Insel Mallorca: Port d'Andratx – Sant Elm - Port d`Andratx (Rundtour ca. 38 km/700 hm) (F, A)

Ihre heutige Rundtour führt Sie zunächst entlang der Küste bis zum Ferienort Peguera. Von dort geht es auf ruhigen Landstraßen über einen 240 Meter hohen Pass nach Andratx, einem Ort, der sich seinen ursprünglichen Charme bewahren konnte. Ziel Ihrer Radtour ist der sympathische Ferienort Sant Elm, wo Sie den Nachmittag nach Lust und Laune gestalten können. Entweder Sie nehmen ein Bad am wunderschönen Ortsstrand oder Sie schließen sich einer Wanderung zu einem alten Wachturm an. Am späteren Nachmittag beschließen sie ihre Radrunde mit einem letzten kleinen Anstieg und gelangen wieder nach Port d`Andratx.

4. Tag – Insel Mallorca – Insel Ibiza (Segeltag) (F, M)

Am frühen Morgen lichten Sie den Anker mit Kurs auf Ibiza. Nach einem ausgiebigen Frühstück führt der Steuermann in die Segelkunde ein und erklärt die wichtigsten Funktionen der Takelage. So können die Segelinteressierten sich aktiv beim Segeln beteiligen. Die Genusssegler lassen sich einfach die frische Seebrise um die Nase wehen oder nehmen sich Zeit für ein Buch, das sie schon immer mal lesen wollten. Nach Ankunft auf Ibiza bleibt noch Zeit für ein erfrischendes Bad im Meer oder für einem kleinen Spaziergang entlang der zerklüfteten Nordküste der Insel. In der Bucht von St. Miguel wird unser stolzer Segler die Nacht verbringen.

5. Tag – Insel Ibiza: St. Miguel – Es Canar – Insel Formentera (ca. 30 km/450 hm) (F, A)

Unsere heutige Radtour führt uns zunächst durch den hügeligen und bewaldeten Norden Ibizas über einen 300 Meter hohen Pass zum schönen Strand von San Vincente, wo wir eine kurze Bade- und Kaffeepause einlegen. Weiter geht es ein Stück entlang der Küste bevor sie sich durch das landwirtschaftlich geprägte Zentrum der Insel windet. In dem kleinen Dorf San Carlos, das für seine ibizenkischen Spezialitäten bekannt ist, essen wir zu Mittag. Im Anschluss geht es auf die letzten Kilometer bis zum Schiff, das uns zur nächsten Insel Formentera bringt. Es ist die kleinste bewohnte Insel der Balearen und wird nicht umsonst auch die Karibik des Mittelmeers genannt. Sie sollten es nicht versäumen den Tag bei einem Sundowner in der Bucht von Es Calo ausklingen zu lassen.

6. Tag – Insel Formentera: Es Calo – La Savina – Insel Ibiza: Cala d’ Hort (ca. 35 km/250 hm) (F, A)

Am Vormittag machen Sie mit dem Rad einen Abstecher zum Leuchtturm La Mola, den der Schriftsteller Jules Verne schon in einem seiner Romane als den “Leuchtturm am Ende der Welt” erwähnte. Hinter dem Leuchtturm fallen die Klippen 140 m steil ins Meer ab und es heißt, dass man bei guter Sicht von hier aus bis nach Afrika sehen kann. Vom Leuchtturm radeln Sie, vorbei an weißen Hauskuben und Weizenfeldern, die von wilden Blumen zurückerobert wurden, in die verschlafene Inselkapitele San Francesc. Danach geht es zum nördlichsten Punkt der Insel, von wo aus Sie zu ihrem heutigen Nachtquartier auf Ibiza, der wunderschönen Bucht Cala d´Hort. Hier lohnt sich ein Landgang mit Bademöglichkeit und Blick auf die sagenumwobene Felseninsel Es Vedra.

7. Tag – Cala d‘ Hort - Sa Caleta - Ibiza Stadt (ca. 25 km/400 hm) (F, A)

Die letzte Radtour der Woche startet mit einem kurzen, aber knackigen Anstieg aus der Bucht Cala d´Hort heraus. Dort wo die Steilküste Ibizas beginnt, öffnen sich Atem beraubende Blicke auf die Küste und vielleicht auf Ihr vorbeifahrendes Schiff. Ihre heutige Radtour führt Sie über von wilden Fenchel gesäumte Straßen vorbei an Weingärten und kalkgetünchten Fincas. Nach dem Mittagessen und einer Badepause segeln Sie bis nach Ibiza Stadt, wo Sie nach Ankunft eine Besichtigung der UNESCO-geschützten Altstadt unternehmen. Zwischen den Mauern der imposanten Festungsanlage bestaunen Sie die große Vergangenheit der Inselmetropole. Traditionell wird der letzte Abend vor der Ausschiffung als heiteres Beisammensein der Gäste und der Crew/Reiseleiter begangen. Die Nacht verbringen Sie im Hafen von Ibiza Stadt.

8. Tag – Ibiza (Ausschiffung) (F)

Nach dem Frühstück Auschecken bis 9 Uhr und individuelle Heimreise oder Verlängerung Ihres Urlaubs.

Schiffe

Atlantis (Tallship)

Mit 57 m Länge und 7,5 m Breite, 14 Segeln und über 750 m2 Segelfläche ist die Atlantis in jedem Hafen ein echter Blickfang. 1905 als Feuerschiff Elbe 2 gebaut, versah die Atlantis bis in die 1970er treu ihren Dienst in der Nordsee. Anschließend wurde sie aufwändig zu einem eleganten Großsegler für die Passagierkreuzfahrt restauriert. Im Zuge der Umbauarbeiten entstanden ein stilvoller Salon, ein weitläufuges Oberdeck mit Sitzplätzen und Cocktailbarsowie 17 komfortable Gästekabinen mit Klimaanlage sowie Du/WC. Die Atlantis verdankt ihren einzigartigen Charme der liebevollen Pflegedes Inventars und einer ebnso hilfsbereiten wie überaus erfahrenen Crew, die sich jederzeit über die Hilfe der Gäste freut, wenn es gilt die Segel zu hissen.

Victoria (Deluxe Schiff)

Die 24 m lange und 7 m breite Victoria ist eine ausgesprochen komfortable Deluxe-Segelyacht im Gulet-Stil, die 2017 vollständig renoviert wurde. Bis zu 12 Gäste finden in den geräumigen sechs Gästekabinen Platz, die mit äußerst geschmackvollem Interieur sowie einer Klimaanlage ausgestattet sind. Zu jeder Kabine gehört ein eigenes Bad mit abgetrennter Duschkabine. Im edel eingerichteten Salon trifft man sich zu den Mahlzeiten, die in der Bordkombüse liebevoll zubereitet werden. Auf dem Deck laden gepolsterte Liegematten sowie Sitzgruppen zum Relaxen ein.

Mieträder

Trekkingrad der Marke Inselhüpfen

Unsere Trekkingräder gibt es mit Trapezrahmen oder Diamantrahmen in vier Rahmengrößen: Trapezrahmen mit halbhohem Durchstieg in 46 sowie 52 cm bzw. Diamantrahmen mit Oberrrohr in 56 sowie 60 cm.

Alle Räder sind mit einer präzisen Kettenschaltung von Shimano Alivio (21 – 24 Gang), V-Bremsen von Shimano, 28-Zoll-Hohlkammer-Felgen mit Schnellspannern, Sicherheitsschutzblechen und einem bequemen Tourensattel von Selle Royal ausgestattet.

Diese Fahrräder vermieten wir auf dieser Tour für 80 Euro pro Woche. Bitte beachten Sie, dass wir diesen Mietrad-Typ erst ab einer Körpergröße von 1,50 m bereitstellen können.

FLEXeBIKE der Marke Tempora

Das FLEXeBIKE der Marke Tempora ist eine Innovation; ein vollwertiges E-Bike, das sich wie ein Trekkingrad verhält, wenn man den Akku entfernt.
Es ist mit ca. 19 kg eines der leichteren auf dem Markt existierenden Touren-E-Bikes und in den Rahmenvarianten 46 cm – Easy Entry, 52 cm – Trapez, 58 cm – Diamant verfügbar.
Das FLEXeBIKE ist mit einer Shimano Deore 3 x 8-Gang-Kettenschaltung (inkl. Berggängen) auch auf längeren Steigungen perfekt einsetzbar. Shimano V-Brakes sorgen für sicheres Bremsen.
Angetrieben wird das FLEXeBIKE von einem leistungsstarken Zweigang Hinterradgetriebemotor und einem 800 Wh Panasonic-Akku.

Das FLEXeBIKE vermieten wir zu folgenden Wochenpreisen:
– als Trekkingrad: 80 Euro
– als E-Bike: 160 Euro (begrenzte Anzahl)

Inselhüpfen Satteltasche

Gerne stellen wir Ihnen für die Dauer Ihrer Reise eine wasserdichte Satteltasche von Ortlieb zur Verfügung, in der Sie Ihre Getränke, Badesachen, Kamera etc. auf praktische Weise verstauen können.

Um die Wasserdichtigkeit der überlassenen Satteltaschen zu erreichen und bei Regen einen guten Schutz zu bieten, müssen die Ortlieb-Satteltaschen oben gut verschlossen/aufgerollt werden. Ihre Reiseleiter werden Ihnen dies vor Ort gern demonstrieren.

Haftungsausschluss: Obwohl diese Taschen aus wasserdichtem Material bestehen, schließt Radurlaub Zeitreisen GmbH jegliche Haftung für persönlich mitgeführte Gegenstände und Geräte wie z. B. Mobiltelefone und Kameras kategorisch aus.

Die Benutzung dieser Satteltasche ist gratis.

Anreise

Einschiffungshafen variiert zwischen Port de Soller (Mallorca) und Ibiza-Stadt

Bitte beachten Sie, dass Ihre Reise entweder auf Mallorca beginnt und auf Ibiza endet endet oder auf Ibiza beginnt und auf Mallorca endet.

Die für Ihren Reisetermin geltende Richtung entnehmen Sie bitte Ihrer Buchungsbestätigung.


Fluganreise nach Palma de Mallorca bzw. Ibiza

Die Anreise per Flug ist die schnellste, günstigste und bequemste Art, um auf die Balearen zu gelangen. Von mehreren Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es geeignete Flugverbindungen.

Bitte beachten Sie bei der Flugbuchung den auf Ihrer Reisebestätigung angegeben Ein- und Ausschiffungshafen, da die Reise in zwei unterschiedlichen Richtungen stattfindet.

Am besten nutzen Sie für Ihre Flugbuchung die gängigen Flugsuchmaschinen, bei denen Sie immer die günstigsten Tarife angezeigt bekommen:

– Opodo: www.opodo.de
– Skyscanner: www.skyscanner.de
– Swoodoo: www.swoodoo.com

 

Flughafentransfers (nur auf Mallorca verfügbar)

Transfers auf Mallorca

Ein kostenpflichtiger Transfer zwischen dem Flughafen Palma und dem Schiff in Port de Soller am Tag der Einschiffung sowie zwischen dem Schiff in Port de Soller und dem Flughafen Palma am Tag der Ausschiffung beim Tourverlauf in entgegengesezter Richtung wird von Radurlaub ZeitReisen GmbH organisiert. Dabei kann es gelegentlich zu Wartezeiten am Flughafen kommen.

– Sammeltransfer zwischen Flughafen Palma und Schiff in Port de Soller am Tag der Einschiffung (30 Euro/Person und Weg)
– Sammeltransfer zwischen dem Schiff in Port de Soller und dem Flughafen Palma am Tag der Ausschiffung (30 Euro/Person und Weg)

Transfers auf Ibiza

Für die Fahrt zwischen dem Schiff und dem Flughafen am Abreisetag bzw. dem Flughafen und dem Schiff am Anreisetag beim Tourverlauf in entgegengesetzter Richtung nutzen Sie bitte ein Taxi. Die Taxikosten sind NICHT im Tourpreis enthalten.

Reservierung von Transfers

Für alle Transfers ist eine Reservierung unter genauer Angabe der Flugdaten bzw. der Hoteladresse erforderlich. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig vor Reiseantritt auch über kurzfristige Flugzeitänderungen.

Folgende Daten werden für die reibungslose Durchführung von Flughafentransfers benötigt:

– Ankunftsdatum und Abflugsdatum
– Abflug- bzw. Zielflughafen in Deutschland/Österreich oder der Schweiz
– Fluggesellschaft und Flugnummer
– voraussichtliche Ankunfts- bzw. Abflugszeit

Wenn Sie einen Transfer reservieren möchten, kontaktieren Sie bitte unser Büroteam:

Tel. +49-(0)7531-36186-0 
Email: info@inselhuepfen.de

Preise & Leistungen

Reisegrundpreis pro Person (in einer Doppelkabine unter Deck)

1.490 Euro (Tallship Atlantis)
2.390 Euro (Deluxeschiff Victoria)

Segeln & Rad Balearen - Im Reisegrundpreis enthaltene Leistungen

• 8-tägige Fahrt auf einem Großsegler mit Besatzung
• 7 Übernachtungen auf einem Großsegler in Doppelkabinen (Du/WC)
• 7 x Frühstück an Bord, 7 warme Mahlzeiten an Bord
• geführte oder individuelle Radtouren lt. Programm
• Handtücher und Bettwäsche (1 Handtuchwechsel)
• Übersichtskarten zu den einzelnen Radetappen an Bord
• Deutsch- und englischsprachige Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

• ½ Doppelkabine nur auf der Atlantis möglich
• Kabine zur Alleinbenutzung, Aufpreis: 500 Euro (Atlantis), 1.500 Euro (Victoria)
• Mietrad: Trekkingrad mit Ortlieb-Satteltasche: 80/Woche Euro oder E-Bike (begrenzte Anzahl): 160 Euro/woche
• Mietradversicherung gegen Beschädigung und Diebstahl: 10 Euro für das Trekkingrad; 20 Euro für das E-Bike (nicht versichert: grob fahrlässige Beschädigung)
• Sammeltransfer zwischen dem Schiff in Port de Soller und dem Flughafen Palma am Tag der Einschiffung bzw. Ausschiffung (30 Euro/Person und Weg)

Nicht im Reisegrundpreis enthaltene Leistungen

• Anreise nach Ibiza bzw. Mallorca / Heimreise ab Mallorca bzw. Ibiza
• Transferfahrten zwischen Schiff und Flughafen (auf Ibiza empfehlen wir die Fahrt mit dem Taxi)
• Getränke an Bord (Strichliste; zahlbar an den Kapitän)
• Strandtuch (bei Bedarf) bitte selbst mitbringen
• Mahlzeiten und Getränke an Land
• Trinkgelder für Reiseleiter, Crew und Transferfahrer
• Servicegebühr: 2 % des Gesamtbetrages (entfällt bei IBAN-Überweisung)

Rabatte

• Kinder bis 16 Jahre erhalten einen Rabatt von 25 % auf den Reisegrundpreis (nicht mit anderen Rabatten kombinierbar).
• Wenn Sie diese Reise bis zum 31.01.18 buchen, erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 5 % auf den Reisegrundpreis (mit dem MEER-Bucherrabatt kombinierbar).
• Ab der dritten direkt bei Inselhüpfen gebuchten Reise erhalten Sie einen MEER-Bucherrabatt von 5 % auf den Reisegrundpreis (mit dem Frühbucherrabatt kombinierbar).

Hinweise

Bordsprache

Aufgrund unseres internationalen Publikums werden unsere Reisen häufig zweisprachig, auf Deutsch und Englisch, durchgeführt.

Änderungen des Reiseverlaufs

Auf Grund unterschiedlicher Wind- und Wetterverhältnisse kann es bei Segelreisen wie dieser schnell mal zu Änderungen im Routenverlauf kommen. Die jeweils ruhigeren Buchten werden zum Übernachten und Ausschiffen bevorzugt und längere Überfahrten nur bei sicheren Konditionen begangen. Falls es die äußeren Umstände und die Wetterbedingungen zulassen, besteht für das Schiff auch die Möglichkeit, längere Strecken während der Nacht zurückzulegen. Die so gewonnene Zeit könnte tagsüber zu einer Ausweitung des Radprogramms genutzt werden.

Level 2 - 3

Die Radetappen erfordern vom Teilnehmer eine gewisse Grundkondition, die man sich durch regelmäßiges Radeln angeeignet haben sollte. Die Tagesetappen von 25 – 40 km führen durch hügeliges Gelände und werden ohne Zeitnot geradelt. Auch steilere oder längere Steigungen sind zu bewältigen, bei denen Schieben aber durchaus erlaubt ist. Die Straßen sind überwiegend asphaltiert und in der Regel wenig befahren. In Spanien besteht gesetzliche Helmpflicht. Bitte bringen Sie Ihren Helm von zu Hause mit. Statt einer Radtour kann auch ein halber oder ganzer Badetag auf dem Schiff eingelegt werden.

Bei dieser Reise sind wir mit einem Tallship/Segelschiff unterwegs. Trittsicherheit und Gleichgewicht sind ebenso Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise wie das Vermögen mit größeren Schritten Höhen zu überwinden (z. B. beim Ein-/Ausschiffen per Dinghi/Beiboot).

Helmpflicht

In Spanien besteht gesetzliche Helmpflicht. Bitte bringen Sie Ihren Helm von zu Hause mit.

Besonderheiten der Häfen & Ankerplätze

Da unsere Segelschiffe zu groß für kleine Fischerhäfen sind verbringen sie vielerorts die Nacht vor Anker. Das bedeutet auch, dass ihr Radtag oft mit einer Überfahrt im Beiboot beginnt. Für das Betreten und das Verlassen eines Tallships sind Trittsicherheit und ein gewisses Maß an Beweglichkeit Voraussetzung. Reiseleiter und Crew sind Ihnen beim Betreten des Schiffes ggf. gerne behilflich. Generell gilt: Wind, Schwell (Dünung auf der Wasseroberfläche) und Gezeiten haben bei unseren Segelreisen einen großen Einfluss auf den zeitlichen Verlauf der Tour.

Mitnahme von Kindern

Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass nur Kinder mit einer guten Ausdauer und einem Mindestalter von 10 Jahren die Radtouren aus eigener Kraft bewältigen können. Bitte beachten Sie, dass Leihräder erst ab einer Körpergröße von 1,20 m zur Verfügung gestellt werden können.

Maximales Gewicht eines eigenen mitgebrachten Rades/E-Bikes

Bitte beachten Sie, dass wir eine Gewichtsobergrenze von 22 kg für mitgebrachte Räder eingeführt haben. Da unsere Reiseleiter/Crew die Räder an Bord heben müssen, ist dieses Limit notwendig, um die Gesundheit unserer MitarbeiterInnen zu schützen.

Wir behalten uns vor, das Gewicht Ihres Rades/(E-)Bikes vor Ort zu überprüfen. Bei Überschreiten der Gewichtsgrenze behalten wir uns das Recht vor, das mitgebrachte Rad nicht mit an Bord zu nehmen.

Hinweis zu Ihrem Gepäck

Bitte bringen Sie Ihr Gepäck in faltbaren Taschen (ggf. kleinen Trolleys) oder mittelgroßen Koffern an Bord. Vermeiden Sie bitte Hartschalenkoffer. Die Unterbringung von großen (Hartschalen-)Koffern ist in der Kabine aufgrund der Bauweise des Topsegelschoners nicht möglich.

Termine & Buchung

  • = ausgebucht
  • = 1-4 Plätze frei
  • = 5+ Plätze frei
  • = wird durchgeführt
August 2018
DatumBemerkungSchiffStart CityEnd CityStatusGrundpreis
 26.08-02.09Balearen M - IAtlantisMallorcaIbiza Hafen1490
September 2018
DatumBemerkungSchiffStart CityEnd CityStatusGrundpreis
 09.09-16.09Balearen M - IAtlantisMallorcaIbiza Hafen1490 buchen
 16.09-23.09Balearen I - MAtlantisIbiza HafenMallorca1490 buchen
 30.09-07.10Balearen I - MAtlantisIbiza HafenMallorca1490

Noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne:

Montag - Freitag
09:00- 12:30 Uhr
14:00- 17:00 Uhr

Tel. +49(0)7531 361860

info@inselhuepfen.de