Segeln & Rad Holland Tulpentour

Segeln & Rad Holland Tulpentour

(8 Tage/7 Nächte, ca. 190 km )


Erleben Sie Holland im Frühling auf dieser abwechslungsreichen Reise mit Rad und Segelschiff und entdecken Sie dabei einen Teil des Ijsselmeeres, das früher Teil der Nordsee war und heute das größte Süßwasserbinnenmeer Hollands ist, sowie einen Teil des Wattenmeers.

Radeln Sie durch blühende Landschaften farbenfroher Felder von Tulpen, Hyazinthen und Narzissen und schnuppern Sie deren Duft. Queren Sie das Polderland mit seinen zahlreichen Windmühlen, passieren Sie malerische Dörfer im Landesinneren und erfahren Sie mehr über die Erhaltung seltener, historischer Blumenzwiebeln beim Besuch des einzigartigen Gartenmuseums Hortus Bulborum. Auf einem der besten Radwegnetze Europas geht es auf Ihrer Tour über die fahrradfreundliche, flache Insel Texel mit urigen Bauerndörfern und romantischen Hafenstädtchen sowie durch historische Städte wie Haarlem und Alkmaar sowie Hoorn und Enkhuizen, deren prachtvolle Bauten einen lebendigen Eindruck vom Reichtum des goldenen 17. Jahrhunderts vermitteln.

An Bord Ihres stolzen Segelschiffs hissen Sie unter fachkundiger Anleitung die Segel und lassen sich die frische Seeluft um die Nase wehen.

Bitte beachten Sie: Diese Reise findet in zwei unterschiedlichen Richtungen statt: Von Amsterdam nach Wormerveer sowie von Wormerveer nach Amsterdam.

Karte

Highlights der Tour
Landschaft/Natur: Ein Besuch im schönsten Blumenzwiebelpark der Welt - den Keukenhof-Gärten
Kultur: Im Museumsdorf Zaanse Schans in die holländische Geschichte abtauchen
Aktivität: Neben dem Radeln auch beim Hissen der Segel mitanpacken
Kulinarik: Poffertjes und Stroopwafel sind „lekkere“ holländische Spezialitäten
Shopping: Holländischen Käse und Appelstroop

Verlauf

vON AMSTERDAM NACH WORMERVEER - 1. Tag (Sa) Amsterdam (Einschiffung) – Volendam

Individuelle Anreise nach Amsterdam. Die Einschiffung findet 14 Uhr statt, wo die Crew Sie bei Kaffee und Tee willkommen heißt. 14:30 Uhr verlässt das Schiff den Hafen. Während es mit Ihnen zum Fischerort Volendam fährt, wird Ihnen der Reiseleiter Näheres zur Tour, dem Radfahren und den Sicherheitsvorkehrungen erzählen. Wieder an Land können Sie am Nachmittag eine kleine Testfahrt mit dem Rad machen. Nach dem ersten köstlichen Dinner an Bord lädt Ihr Reiseleiter Sie zu einem kleinen Spaziergang durch den kleinen, malerischen Fischerort Volendam am Ufer des Ijsselmeers ein.

2. Tag (So) Volendam - Hoorn (ca. 28 km) / Hoorn – Enkhuizen

An Ihrem ersten Fahrradtag folgt auf ein leckeres Frühstück die Radtour zur ehemaligen niederländischen Ostindien-Kompaniestadt Hoorn, die im 17. Jahrhundert einer der führenden Häfen der Welt war. Auf dem Weg kommen Sie an Edam vorbei, das für seinen mit roten oder gelben Wachs überzogenen Edamer Käse berühmt ist. Früher war dieser Ort vor allem wegen seines Schiffsbaus und seines Hafens bekannt. Im 17. Jahrhundert wurde der Edamer zur beliebtesten Käsesorte der Welt, da die Matrosen ihn auf all ihren Reisen mitnahmen. Durch seine lange Haltbarkeit wurde er gern zum Tausch gegen Gewürze und andere Kostbarkeiten des Ostens eingesetzt. Am späteren Nachmittag fahren Sie mit dem Schiff zur „Heringsstadt“ Enkhuizen. Wieder an Land können Sie einige Zeit durch die hübsche Stadt mit jahrhundertelanger maritimer Tradition, schönem alten Hafen und geschichtsträchtiger Altstadt schlendern.

3. Tag (Mo) Enkhuizen – Oudeschild (Segeltag)

Heute setzt Ihr Schiff die Segel zum Hafen von Oudeschild auf der Insel Texel. Sie können beim Navigieren oder Setzen der Segel helfen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. … oder Sie entspannen auf der Überfahrt und genießen die Landschaft entlang des IJsselmeeres. Während des Segelns werden Sie an Bord zu Mittag essen. Am Nachmittag erreichen Sie Oudeschild auf der Insel Texel, welche die größte der niederländischen Wattenmeer-Inseln ist. Da heute kein Abendessen an Bord serviert wird, können Sie ganz entspannt durch Oudeschild schlendern und den Abend in einem der schönen Restaurants ausklingen lassen.

4. Tag (Di) Oudeschild - Den Helder (Rundtour auf Texel: Optionen von 15 bis 65 km)

Heute können Sie eine kürzere oder eine längere Tour auf der Insel Texel unternehmen. Sie radeln durch herrliche Naturparks und entlang blühender Blumenfelder! Die Tour führt Sie durch malerische Dörfer und Landschaften bis hin zum Seehundschutzgebiet Ecomare. Am Ende Ihrer Radtour können Sie bei einem Besuch in der kleinen Brauerei bei Oudeschild ein lokal gebrautes, wohlverdientes Bier genießen. Am späten Nachmittag bringt Sie das Schiff zurück zum Festland, zum Hafen von Den Helder.

5. Tag (Mi) Den Helder - St. Maartensvlotbrug / St. Maartensvlotbrug – Alkmaar (ca. 33 oder 50 km)

Der erste Teil Ihrer Radtour führt durch den nördlichen Teil der Provinz Nordholland. Auf diesem quasi zwischen Nordsee und Ijsselmeer eingeklemmten Stück Land befindet sich das größte blühende Blumenzwiebelfeld der Welt. Spektakulär! In der Nähe von Alkmaar finden Sie weitere wunderschöne Tulpenfelder und der hiesige Sandstrand ist einer der schönsten der gesamten Niederlande; der perfekte Ort, um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen und die herrliche Aussicht zu genießen. Ganz in der Nähe – und sicherlich einen Besuch wert – befindet sich der Künstlerort Bergen.  Ihr Schiff erwartet Sie im historischen Stadtzentrum von Alkmaar. Die Stadt ist bekannt als niederländische Käsestadt. Während Sie durch die Straßen wandern, werden Sie von der Schönheit der Altstadt von Alkmaar mit ihren gut erhaltenen Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert und den engen, gewundenen Kanälen begeistert sein.

6. Tag (Do) Alkmaar – Zanse Schans (ca. 47 km)

Am Morgen radeln Sie nach Egmond-Binnen und Limmen und radeln auch hier wieder entlang bunter Tulpenfelder. Ganz in der Nähe können Sie den Hortus Bulborum besuchen, ein einzigartiges Gartenmuseum, das zur Erhaltung von seltenen, historischen Blumenzwiebeln angelegt wurde. Über 4.000 Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und andere besondere Blumen wurden hier gepflanzt. Nächstes Ziel ist Zaanse Schans, ein einzigartiges Freilichtmuseum, in dem in traditionellen Häusern und Windmühlen an der Zaan noch heute gelebt und gearbeitet wird. Dieses Dorf fasziniert wegen seiner Windmühlen, von denen die älteste 1673 erbaut wurde. Die Mühlen wurden zum Mahlen von Senfkörnern, Gewürzen und Farbpigmenten sowie zum Pressen von Pflanzenöl und zum Holzsägen eingesetzt. Beim Spaziergang durch das Dorf entdecken Sie ein Uhrenmuseum, einen Tante Emma Laden, ein Haus mit antiker Einrichtung, einen Holzschuhmacher und eine Käserei. Sie übernachten in Zaanse Schans.

7. Tag (Fr) Zaanse Schans – Keukenhof - Wormerveer (ganztägiger Ausflug mit dem Bus)

Heute führt eine entspannte Busfahrt durch die ältesten Tulpenfelder Hollands und schließt einen Besuch der Keukenhof-Gärten mit ein. Dies ist der schönste Blumenzwiebelpark der Welt – ein geradezu magischer Ort, in dem der Frühling zu wohnen scheint. Hier bietet sich Ihnen eine überwältigende Farbenpracht: sieben Millionen blühende Tulpen auf 80 ha Fläche in traditioneller und moderner Gartenarchitektur gestaltet. Außerdem können Sie hier verschiedene Hyazinthen, Narzissen und viele weitere Blumenschönheiten bewundern. Am Nachmittag bringt Sie der Bus nach Wormerveer, wo Sie eine weitere erholsame Nacht auf Ihrer schwimmenden Unterkunft verbringen.    

8. Tag (Sa) Wormerveer (Ausschiffung)

Nach dem Frühstück bis 9:30 Uhr Ausschiffung und individuelle Heimreise oder Verlängerung.

VON WORMERVEER NACH AMSTERDAM - 1. Tag (Sa) Wormerveer (Einschiffung) – Zaanse Schans

Individuelle Anreise nach Wormerveer. Die Einschiffung findet 14 Uhr statt, wo die Crew Sie bei Kaffee und Tee willkommen heißt. Ihr Reiseleiter wird Sie über die Tour, das Radfahren und die Sicherheitsmaßnahmen informieren. Sobald alle Passagiere angekommen sind, wird das Schiff nach Zaanse Schans fahren, wo Sie eine kleine Probefahrt machen können. Die Zaanse Schans ist ein einzigartiges Freilichtmuseum, in dem in traditionellen Häusern und Windmühlen an der Zaan noch heute gelebt und gearbeitet wird. Dieses Dorf fasziniert wegen seiner Windmühlen, von denen die älteste 1673 erbaut wurde. Die Mühlen wurden zum Mahlen von Senfkörnern, Gewürzen und Farbpigmenten sowie zum Pressen von Pflanzenöl und zum Holzsägen eingesetzt. Beim Spaziergang durch das Dorf entdecken Sie ein Uhrenmuseum, einen Tante Emma Laden, ein Haus mit antiker Einrichtung, einen Holzschuhmacher und eine Käserei. Nach einem köstlichen Abendessen können Sie einen ruhigen Abend an Bord genießen.

2. Tag (So) Zaanse Schans - Alkmaar (ca. 47 km)

Morgens radeln Sie nach Limmen und Egmont-Binnen und queren dabei farbenfrohe Tulpenfelder. Ganz in der Nähe können Sie den Hortus Bulborum besuchen, ein einzigartiges Gartenmuseum, das zur Erhaltung von seltenen, historischen Blumenzwiebeln angelegt wurde. Über 4.000 Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und andere besondere Blumen wurden hier gepflanzt. Weiter geht es nach Egmont an der Nordsee und erneut genießen Sie die Radtour durch endlose Tulpenfelder. Ihr Schiff erwartet Sie in der Nähe der historischen Stadtzentrums, der als Käsestadt bekannten, Stadt Alkmaar. Beim Bummel werden Sie sofort von der Atmosphäre der schönen Altstadt mit ihren gut erhaltenen Gebäuden aus dem 17. Jh. und den schmalen, gewundenen Grachten in den Bann gezogen.

3. Tag (Mo) Alkmaar – Den Helder (ca. 33 oder 50 km)

Die heutige Radtour führt nördlich von Alkmaar entlang, wo Sie auf dem Weg zur Nordsee weiteren schönen Tulpenfeldern begegnen. Der hiesige Sandstrand ist einer der schönsten der ganzen Niederlande; ein perfekter Ort, um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen und die herrliche Aussicht zu genießen. Ganz in der Nähe – und sicherlich einen Besuch wert – befindet sich der Künstlerort Bergen. Sie radeln weiter durch das nordholländische Dünenreservat nach Den Helder: dieses quasi zwischen Nordsee und Ijsselmeer eingeklemmte Stück Land verfügt über das größte blühende Blumenzwiebelfeld der Welt. Mit einem Wort: spektakulär!

4. Tag (Di) Den Helder – Oudeschild (Rundtour auf Texel: Optionen von 15 bis 65 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff mit Ihnen zur größten Wattenmeerinsel über. Heute können Sie eine kürzere oder eine längere Tour auf der Insel Texel unternehmen. Sie radeln durch herrliche Naturparks und sogar hier gibt es blühende Blumenfelder zu sehen! Die Tour führt Sie durch malerische Dörfer und Landschaften bis hin zum Seehundschutzgebiet Ecomare. Am Ende Ihrer Radtour können Sie bei einem Besuch in der kleinen Brauerei bei Oudeschild ein lokal gebrautes, wohlverdientes Bier genießen.

5. Tag (Mi) Oudeschild – Enkhuizen (Segeltag)

Heute segeln Sie nach Enkhuizen. Wenn Sie möchten, können Sie beim Navigieren und Setzen der Segel helfen. Dazu brauchen Sie keinerlei Segelerfahrung. Natürlich können Sie auch einfach entspannen und das Segeln und die Landschaft am Ijsselmeer genießen. Während der Überfahrt genießen Sie ein ausgiebiges Mittagessen an Bord. Am Nachmittag erreicht das Schiff die „Heringsstadt“ Enkhuizen. Da heute kein Abendessen an Bord serviert wird, können Sie ganz entspannt durch die hübsche Stadt mit jahrhundertealter maritimer Tradition schlendern und den Abend in einem der schönen Restaurants am alten Hafen oder der historischen Altstadt ausklingen lassen.

6. Tag (Do) Enkhuizen – Hoorn / Hoorn – Volendam (ca. 28 km)

Am Morgen fahren Sie mit dem Schiff über das Ijsselmeer zur ehemaligen niederländischen Ostindischen Kompaniestadt Hoorn, die im 17. Jahrhundert einer der führenden Häfen der Welt war. Ihre Nachmittagsradtour führt zum kleinen malerischen Fischerhafen Volendam, der am Ufer des Ijsselmeers liegt. Auf dem Weg kommen Sie an Edam vorbei, das für seinen mit roten oder gelben Wachs überzogenen Edamer Käse berühmt ist. Früher war dieser Ort vor allem wegen seines Schiffsbaus und seines Hafens bekannt. Im 17. Jahrhundert wurde der Edamer zur beliebtesten Käsesorte der Welt, da die Matrosen ihn auf all ihren Reisen mitnahmen. Durch seine lange Haltbarkeit wurde er gern zum Tausch gegen Gewürze und andere Kostbarkeiten des Ostens eingesetzt.

7. Tag (Fr) Volendam – Keukenhof - Amsterdam (ganztägiger Ausflug mit dem Bus)

Heute führt eine entspannte Busfahrt durch die ältesten Tulpenfelder Hollands und schließt einen Besuch der Keukenhof-Gärten mit ein. Dies ist der schönste Blumenzwiebelpark der Welt – ein geradezu magischer Ort, in dem der Frühling zu wohnen scheint. Hier bietet sich Ihnen eine überwältigende Farbenpracht: sieben Millionen blühende Tulpen auf 80 ha Fläche in traditioneller und moderner Gartenarchitektur gestaltet. Außerdem können Sie hier verschiedene Hyazinthen, Narzissen und viele weitere Blumenschönheiten bewundern. Am Nachmittag bringt Sie der Bus zurück nach Amsterdam, wo Sie eine weitere erholsame Nacht auf Ihrer schwimmenden Unterkunft verbringen.                                                                                                                               

8. Tag (Sa) Amsterdam (Ausschiffung)

Nach dem Frühstück bis 9:30 Uhr Ausschiffung und individuelle Heimreise oder Verlängerung in Amsterdam.

Schiffe

Leafde fan Fryslan

Die imposante Dreimast-Barkentine LEAFDE FAN FRYSLAN kommt 2018 erstmals für Rad- und Segelreisen zum Einsatz und wird vom Besitzer-Ehepaar Joris und Rinske de Wit betrieben, die bereits seit vielen Jahren ebenfalls den Dreimastschoner MARE FAN FRYSLAN betreiben. Das luxuriöse Schiff verfügt über eine gehobene Inneneinrichtung. Das Schiff hat 12 komfortable Zweibettkabinen mit je 2 Einzelbetten und eine Einzelkabine. In einigen Kabinen ist auf Wunsch ein drittes Bett als Etagenbett verfügbar. Alle Kabinen haben ein Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und Toilette. In jeder Kabine kann ein Fenster bzw. eine Deckluke geöffnet werden. Im Restaurant im nautischen Stil werden herrliche Mahlzeiten serviert und die urige Schiffsbar ist gut sortiert. Das Steuerhaus hat eine schöne Sitzecke: Hier und an Deck haben Sie die den besten Ausblick übers Wasser. Die LEAFDE FAN FRYSLAN beherbergt 25 Passagiere, hat eine Länge von 50 m, eine Breite von 7 m und eine Segelfläche von insgesamt 760 m².

Mare fan Fryslan

Die MARE FAN FRYSLAN wurde 1960 als Frachtschiff gebaut, 2006 komplett umgebaut und renoviert und ist seit 2007 als wunderschöner, extravaganter Dreimastschoner auf niederländischen Gewässern zu Hause. Auf dem Unterdeck des mit 62 m Länge größten Dreimastschoners der Niederlande befindet sich der holzvertäfelte Salon (mit Klimaanlage), der ein warmes stilvolles Ambiente vermittelt. An den Salon schließt das Steuerhaus mit einer Bar an, aus der sich Ihnen durch große, rundum angeordnete Fenster ein herrlicher Blick aufs Wasser bietet. 12 komfortable 2-Bett-Kabinen (ca. 10 m², 2 ebenerdige Einzelbetten 90 x 200 cm), 1 Junior Suite mit kleiner Sitzecke (ca. 12 m²) sowie eine 1-Bett-Kabine mit einem Etagenbett (ca. 7 m²), machen den Aufenthalt zum Vergnügen. Eine 3-Bett-Belegung – Pullmannbett/Klappbett – ist in allen zwölf 2-Bett-Kabinen sowie in der Juniorsuite möglich. Alle Kabinen mit zu öffnendem Bullauge verfügen über Dusche/WC und ein Belüftungssystem. Das hölzerne Oberdeck bietet ausreichend Sitzmöglichkeiten, eine Außenbar mit Zapfanlage und Grill, den Steuerstand, einen Whirlpool sowie Platz für die Fahrräder. Die Segel lassen sich sowohl per Hand als auch elektrisch bedienen. WLAN-Verbindung (ohne Gebühr) auf dem gesamten Schiff (wenn es im Hafen liegt).

Wapen fan Fryslan

Mit seinen 55 m ist die WAPEN FAN FRYSLAN der größte Zweimastschoner der Niederlande. Als Frachtschiff wurde sie 1965 erstmals zu Wasser gelassen. Mit allerlei Ladung fuhr sie in der Regel durch die Niederlande, Deutschland und Belgien. 2003 wurde mit der kompletten Metamorphose zum segelnden Passagierschiff begonnen. Auf Decksebene befindet sich ein großes Steuerhaus, in dem nicht nur Platz für den Steuerstand ist, sondern auch eine komplette, stilvoll verarbeitete Bar zum Verweilen einlädt. Dabei haben Sie durch große Fenster rundherum freie Sicht aufs Wasser. Dasselbe bietet sich Ihnen draußen, auch dort gibt es einen Steuerstand und eine Bar. Auf dem Mitteldeck kann man bei schönem Wetter hervorragend draußen essen. Der große Salon strahlt angenehmen Luxus aus. Alle 12 geräumigen Zweibettkabinen (ca. 10 m²) mit zu öffnendem Bullauge haben zwei einzelne Betten (90 x 200 cm), die auf Wunsch zu einem Doppelbett zusammen geschoben werden können. Ein drittes Bett befindet sich in jeder Kabine, sollte die Kapazität erweitert werden müssen. Eine eigene Dusche mit Toilette und Waschbecken sorgen für extra Komfort.

Anreise

Einschiffungshafen Amsterdam oder Wormerveer

Der Einschiffungshafen Ihrer Reise variiert zwischen Amsterdam und Wormerveer. Den für Sie relevanten Einschiffungshafen entnehmen Sie bitte Ihrer Buchungsbestätigung.

Die Einschiffung findet Samstag zwischen 13 – 14 Uhr statt. Bitte bringen Sie auf jeden Fall Ihren Ausweis/Reisepass mit.


Anreise per PKW

Für beide Reiserichtungen empfehlen wir Ihnen bei PKW-Anreise nach Amsterdam zu fahren und die unten beschriebenen Parkmöglichkeiten zu nutzen. Bringen Sie per Auto bitte zuerst Ihr Gepäck (ggf. Rad) zum Schiff und fahren Sie dann weiter, um Ihr Auto zu parken (siehe nachfolgende Parkempfehlungen).

Für die Anreise zum Pontsteiger in Amsterdam – Aus allen Richtungen: Fahren Sie auf dem Autobahnring Centrum Amsterdam (A 10) bis Autobahn Ring Ost (Oost) oder Nord (Noord): Nehmen Sie die Ausfahrt S 114 (Richtung Zeeburg) und fahren Sie durch den Piet-Hein-Tunnel Piet Heinkade (S 100), folgen Sie dieser Straße (Namensänderung in De Ruijterkade und Westerdoksdijk). Gleich nach der Brücke rechts auf den Pontsteiger abbiegen.

Autobahn Ring Süd (Zuid): Richtung Zaanstad, Ausfahrt S 102, Richtung Amsterdam-Centrum und über den Basisweg (Richtung Centrum) fahren. Nach 2,8 km biegen Sie links auf den Pontsteiger ab.

Für die Anreise nach Wormerveer: Auch hier empfehlen wir Ihnen, zunächst Ihr Gepäck zum Schiff zu bringen und anschließend Ihr Auto in Amsterdam (14 km entfernt) abzustellen. Vom Bahnhof Amsterdam Centraal erreichen Sie Wormerveer binnen 20 min (ca. 5 Euro) mit dem ÖPNV: https://www.thetrainline.com/de/bahnfahrplan/wormerveer-nach-amsterdamcentraal

Parkmöglichkeiten in Amsterdam

Falls Sie planen mit dem Auto nach Amsterdam anzureisen, sollten Sie sich unbedingt VORAB einen sicheren Parkplatz organisieren.

Die beste Möglichkeit ist es, über uns (in Zusammenarbeit mit unserem Partner Boat & Bike) einen Parkplatz zu reservieren. Dadurch haben Sie nicht nur einen zugesicherten sondern auch einen sicheren Parkplatz in der nähe des Schiffes (ohne noch weite Wege mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen zu müssen).

Folgende Parkmöglichkeiten bieten wir Ihnen an:

A – Valet Parking – Centralparking.nl
145 € – 8 Tage (Stand Saison 2019). Dieser Parkplatz ist ausschließlich bei Vorabbuchung verfügbar. Informationen zu den Zahlungsmodalitäten finden Sie auf dem separaten Voucher.

Parken auf dem Centralparking – Wie funktioniert es?
– Fahren Sie zum Schiff. Dort treffen Sie den Fahrer des Valet Parking, der Ihnen mit Ihrem Gepäck helfen wird.
– Im Anschluss fährt der Fahrer Ihr Auto zum 24/7 (rund um die Uhr) Kamera bewachten Parkplatz.
– Am Abreisetag wird Ihr Fahrzeug bei Ankunft am Schiff für Sie bereitstehen, sodass Sie unverzüglich abreisen können.

B – Parking Centrum Oosterdok – direkt
am Amsterdamer Hauptbahnhof / Dies ist die preisgünstigste Möglichkeit, Ihr Fahrzeug über eine längere Zeit zu parken.
Bitte beachten Sie die Höhenbeschränkung für Fahrzeuge (max. 2,10 m).
Es stehen 1.355 Parkplätze im videoüberwachten, neuen und sauberen Gebäude zur Verfügung. (Gebühr: 20 €/24 h; je nach Ankunft/Abreise liegt die Parkgebühr dadurch pro Woche zwischen 140 – 160 €);

Navigation: Oosterdoksstraat
150, 1011 DK, Amsterdam (Tel: +31 20 4203381;
www.parkingcentrumoosterdok.nl

Anreise per Flugzeug nach Amsterdam Schiphol

Der am nächsten gelegene Flughafen ist Amsterdam Schiphol (AMS). Er ist praktisch von allen größeren Flughäfen in Deutschland und Europa zu erreichen.

Flugangebote können Sie bei folgenden Flugsuchmaschinen selbst recherchieren und buchen.
www.opodo.com
www.skyscanner.de
www.swoodoo.com

Bitte erkundigen Sie sich in unserem Büro vor dem Buchen eines Fluges, ob die Durchführung Ihrer Reise bereits gesichert ist.

Wie Sie von Amsterdam Schiphol Aiport zum Hafen gelangen

Die Verbindung vom Flughafen Schiphol nach Amsterdam Zentrum ist ausgezeichnet. Es fahren ca. neun Züge pro Stunde zwischen dem Hauptbahnhof Amsterdam Centraal und dem Flughafen Schiphol, die Fahrtzeit beträgt durchschnittlich 16 Minuten. Sie können den Intercity direct, Intercity oder Sprinter der Niederländischen Bahngesellschaft NS nehmen.

Vom Hauptbahnhof Amsterdam Centraal zum Schiffsanleger Pontsteiger:
Die Anlegestelle Pontsteiger liegt ca. 2 km vom Hauptbahnhof entfernt. Sie können einen Stadtbus benutzen, um zum Schiff zu gelangen: Stadtbus 48 (GVB) ab Centraal Station (Ausfahrt: IJ-Seite, Richtung Houthavens).

Steigen Sie an der Haltestelle Houtmankade aus. Von hier aus sind es 5 Gehminuten zur Anlegestelle. Samstags fahren die Busse alle 15 min., die Fahrt dauert ca. 4 min. Preis ca. 3 € (einfache Fahrt). Sie können ein 1-Stunden-Ticket beim Fahrer kaufen. Dies ist die günstigste und sicherste Option.

Vom Hauptbahnhof Amsterdam Centraal zum Hafen von Wormerveer: 
Vom Bahnhof Amsterdam Centraal erreichen Sie Wormerveer binnen 20 min (ca. 5 Euro) mit dem ÖPNV: https://www.thetrainline.com/de/bahnfahrplan/wormerveer-nach-amsterdamcentraal

Preise & Leistungen

Reisegrundpreis pro Person

– 1.079 Euro (Tallship Leafde fan Fryslan, Mare fan Fryslan oder Wapen fan Fryslan)

Im Reisegrundpreis enthaltene Leistungen

– 8-tägige Fahrt auf einem Großsegler mit Besatzung
– 7 Übernachtungen auf einem Großsegler in Doppelkabinen (Du/WC)
– Begrüßungsgetränk
– Vollpension: 7 x Frühstück, 5 x Lunchpaket/1 x Mittagessen und 6 x Abendessen
– Reiseleitung mit täglichen Vorbesprechungen und geführten Radtouren lt. Programm
– Kartenmaterial und Routenbeschreibungen für Radtouren (1 x pro Kabine)
– Kurze Stadtrundgänge lt. Programm
– Ganztägiger Ausflug mit dem Bus (inkl. Keukenhof-Gärten)
– Handtücher (Handtuchwechsel auf Wunsch) und Bettwäsche, Kabinenreinigung
– (begrenztes) WLAN/Wifi im Aufenthaltsraum des Schiffes (nur im Hafen)
– Kaffee/Tee an Bord (täglich bis 16 Uhr)

Zusätzlich buchbare Leistungen (auf Anfrage)

– Einzelkabine, Zuschlag: 30% des Reisegrundpreises
– Doppelkabine zur Alleinnutzung, Zuschlag: 50% des Reisegrundpreises
– Mieträder mit Gepäckträgertasche: Trekkingrad: 80 Euro/Woche oder E-Bike: 180 Euro/Woche (begrenzt)
– Fahrradhelm: 10 Euro/Woche (Bezahlung bei Buchung)
– Haftungsbeschränkung (Schaden) Mietfahrrad: 10 Euro/Woche / Miet-E-Bike: 25 Euro/Woche
– Parkplatz Amsterdam (valet parking)
– Zuschlag für laktose- und glutenfreie Verpflegung: 50 Euro (keine vegane Verpflegung möglich)

Nicht im Reisepreis enthalten

– Anreise nach Amsterdam oder Wormerveer
– Transfer ab/zur Anlegestelle in Amsterdam
– Parkgebühren (bei PKW-Anreise)
– Getränke (sowie Kaffee und Tee nach 16 Uhr) an Bord (Strichliste; zahlbar an den Kapitän)
– Strandtuch (bei Bedarf) bitte selbst mitbringen
– Mahlzeiten und Getränke an Land
– Eintrittsgelder & Ausflüge
– Gebühren für Fähren
– Persönliche Versicherungen
– Trinkgeld für Crew und Reiseleitung

Rabatte

Bei Dreierbelegung der Kabine gewähren wir für die dritte Person eine Ermäßigung von 300 Euro auf den Reisegrundpreis (auf Anfrage).

Hinweise

Partnertour & mögliche Änderungen im Tourverlauf

Gut zu wissen: Alle hier angebotenen Holland-Touren sind Partnertouren, die in der Durchführung nicht unseren Inselhüpfen-Touren entsprechen. Gemeinsamkeit ist die Unterbringung auf einem Schiff, tagsüber radeln Sie jedoch – mit Ausnahme der geführten Touren – mit Kartenmaterial ausgestattet individuell von Ort zu Ort.

Während ein wenig Abenteuer Teil jeder Sail & Bike Tour ist, sind die Ankunfts- und Abfahrtstage festgelegt. Da im Frühjahr 2020 die Wilhelmina-Schleuse in Zaandam komplett erneuert wird, ist diese NICHT zu passieren. Daher ändert sich der Routenverlauf ein wenig sowie der Einschiffungshafen (Tour: ab Wormerveer/nach Amsterdam). Darüber hinaus hängen die geplanten täglichen Segelrouten teilweise von der Windstärke und –richtung ab. Der Skipper beschließt jeden Tag die beste Route und bespricht mit den Gästen die entsprechenden Möglichkeiten. Die Crew tut alles, um das Programm plangemäß durchzuführen und ihnen eine unvergessliche, abwechslungsreiche, aktive Woche voller Natur und Kultur zu bieten. Sofern es sich nicht vermeiden lässt, dass Abfahrtszeiten, die Zeit auf dem Wasser- und die Reihenfolge des Programms- angepasst werden müssen, informieren wir Sie rechtzeitig. Genießen Sie die Fahrt und lassen Sie sich durch die Elemente leiten! Sofern möglich, werden Passagen unter vollen Segeln gefahren. Jeder, der Lust dazu hat, kann der Crew gern beim Segeln und Steuern des Schiffes helfen. Segelerfahrung ist nicht erforderlich.

Von Radurlaub Zeitreisen GmbH abweichende Stornierungsbedingungen

Da es sich bei dieser Reise um eine Partnertour handelt, weichen die Stornierungsbedingungen von den sonst gültigen der Radurlaub Zeitreisen GmbH (Inselhüpfen) ab.

Sie können bis zum Beginn der Reise jederzeit vom Reisevertrag zurücktreten. Im Falle eines Rücktritts ist der Zugang der schriftlichen Rücktrittserklärung maßgeblich. Erfolgt er bis zu 60 Tage vor Reisebeginn, so erstatten wir Ihnen den Rechnungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr von 20 %,

vom 59. – 42. Tag vor Reisebeginn abzüglich 30 %, 
vom 41. – 28. Tag vor Reisebeginn abzüglich 60 %,
vom 27. – 1. Tag vor Reisebeginn abzüglich 90 %, 

Bei Stornierung oder Nichterscheinen am Abreisetag berechnen wir den vollen Reisepreis. Wenn Sie den Reisebeginn verpassen oder wegen unvollständiger Reisedokumente an der Weiterreise gehindert werden, so zählt dies als Rücktritt. Umbuchungen werden wie Stornierungen behandelt. Für Umbuchungen müssen wir bis 28 Tage vor Reisebeginn 50 Euro berechnen, spätere Änderungswünsche können, falls durchführbar, nur durch Reiserücktritt und Neuanmeldung berücksichtigt werden. Rücktritts- und Umbuchungsgebühren sind sofort fällig. Zusatzleistungen (wie z. B. Fahrradmiete, Zuschläge, Hotelbuchungen, Transfers) können bis 28 Tage vor Reisebeginn gegen eine Gebühr von 50 Euro pro Buchung storniert werden.

Anforderungen der Radtouren: Level 1 - 2

Leichte Touren in zumeist flachen Etappen von 15 bis 65 km. Längere und steilere Steigungen kommen auf dieser Reise fast nicht vor, jedoch ist durchaus mit hügeliger Landschaft und einem ständigen Auf und Ab zu rechnen. Je nach Windrichtung muss auch mit stärkerem Gegenwind gerechnet werden. Alle Entfernungen sind ca.-Entfernungen für die vorgeschlagenen Radtouren. An Tagen mit zwei Tourenoptionen wird der Reiseleiter in Absprache mit der Gruppe entweder die kurze oder die längere Tour begleiten. Während der kurzen Strecke können nicht alle der erwähnten Highlights besucht werden. Auf unseren Radtouren besteht Helmpflicht (ist allerdings gesetzlich in den Niederlanden nicht zwingend vorgeschrieben). Bringen Sie bitte Ihren eigenen gut passenden Helm selbst mit, da keine Helme an Bord zur Verfügung stehen. Statt einer Radtour kann jederzeit eine Schifffahrt eingelegt werden.

Gut zu wissen: Auf einer Trekkingradreise orientiert sich das geführte Gruppentempo an den Trekkingradfahrern.  Wer auf einer Trekkingradreise ein E-Bike mietet, wird gebeten, Rücksicht auf diejenigen zu nehmen, die ohne elektronische Unterstützung fahren. Trekkingradfahrer benötigen mehr Pausen und mehr Zeit zum bergauf fahren. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Sprache

Aufgrund unseres internationalen Publikums werden unsere Reisen häufig zweisprachig, auf Deutsch und Englisch, durchgeführt.

Hinweis

Gepäck: Bitte bringen Sie Ihr Gepäck in faltbaren Taschen (ggf. kleinen Trolleys) oder mittelgroßen Koffern an Bord. Vermeiden Sie bitte Hartschalenkoffer. Die Unterbringung von großen (Hartschalen-)Koffern ist in der Kabine aufgrund der Bauweise des Topsegelschoners nicht möglich.

Kartenzahlung ist an Bord nicht möglich.

Mitnahme von Kindern

Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass nur Kinder mit einer guten Ausdauer und einem Mindestalter von 10 Jahren die täglichen Radtouren aus eigener Kraft bewältigen können.

Verpflegung

Auf dieser Reise erhalten Sie 7 x Frühstück, 5 x Lunchpaket für die Radtouren/1 x Mittagessen an Bord und 6 x Abendessen.

 

Unterkunft

Bitte bedenken Sie, dass das Schiff sowohl Ihr Hotel als auch eine Maschine ist, die gewartet und betrieben werden muss – sowohl tagsüber als auch bei Nacht. Betriebsbedingte Geräusche sind daher unvermeidlich.

Mitnahme des eigenen Rädes

Die Mitnahme eigener Räder ist gestattet. Bitte geben Sie bei Mitnahme des eigenen Rades an, um welche Radkategorie es sich handelt (Trekkingrad/E-Bike).

Bitte beachten Sie: Die Mitnahme eigener Räder geschieht auf eigenes Risiko. Der Schiffseigner, die Crew, der Reiseleiter und der Veranstalter übernehmen keine Haftung für Schäden an Ihrem Fahrrad, auch nicht bei Verlust oder Diebstahl.

Gebrauchsbedingungen & Haftung für Mieträder

Für die Dauer Ihrer Reise können Sie ein Fahrrad oder E-Bike inkl. Nutzung einer Gepäckträgertasche mieten. Während der Reisewoche – sobald sich das Fahrrad/E-Bike nicht an Bord des Schiffes befindet – haften Sie persönlich für das Fahrrad/E-Bike inkl. Tasche. Das bedeutet u. a., dass Sie das Fahrrad an Land immer abschließen und die Gepäckträgertasche mitnehmen müssen. Befolgen Sie beim Parken des Fahrrads in einer Stadt immer die Hinweise der Reiseleitung. Bei Schäden, oder falls ein Fahrrad gestohlen wird, oder als verloren betrachtet werden muss (Totalschaden), haften Sie für die Kosten.

Bitte beachten Sie: Es ist aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt, gemietete Fahrräder und E-Bikes für Touren in eigener Regie innerhalb Amsterdams zu nutzen.

Termine & Buchung

  • = ausgebucht
  • = 1-4 Plätze frei
  • = 5+ Plätze frei
  • = wird durchgeführt
April 2020
DatumBemerkungSchiffStart CityEnd CityStatusGrundpreis
 04.04-11.04Holland - TulpentourMare Fan FryslanAmsterdamWormerveer1079
 04.04-11.04Holland - TulpentourLeafde Fan FryslanWormerveerAmsterdam1079 buchen
 11.04-18.04Holland - TulpentourLeafde Fan FryslanAmsterdamWormerveer1079
 11.04-18.04Holland - TulpentourMare Fan FryslanWormerveerAmsterdam1079
 11.04-18.04Holland - TulpentourWapen Fan FryslanWormerveerAmsterdam1079
 18.04-25.04Holland - TulpentourMare Fan FryslanAmsterdamWormerveer1079 buchen
 18.04-25.04Holland - TulpentourWapen Fan FryslanAmsterdamWormerveer1079
 25.04-02.05Holland - TulpentourMare Fan FryslanWormerveerAmsterdam1079 buchen
 25.04-02.05Holland - TulpentourWapen Fan FryslanWormerveerAmsterdam1079 buchen

Noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne:

Montag - Freitag
09:00- 12:30 Uhr
14:00- 17:00 Uhr

Tel. +49(0)7531 361860

info@inselhuepfen.de