Segeln & Rad Holland Ijsselmeer (geführt)

Segeln & Rad Holland Ijsselmeer (geführt)

(8 Tage/7 Nächte, ca. 235 km )


Entdecken Sie mit Rad und Segelschiff den südlichen Teil des Ijsselmeeres, das früher ein Teil der Nordsee war und heute das größte Süßwasserbinnenmeer Hollands ist. Radeln Sie durch gemütliche historische Hafen– und Handelsstädte, das Polderland mit seinen zahlreichen Windmühlen und passieren Sie malerische Dörfer im Landesinneren. Auf einem der besten Radwegnetze Europas geht es durch geschichtsträchtige Städte wie Hoorn oder Enkhuizen, deren prachtvolle Bauten einen lebendigen Eindruck vom Reichtum des goldenen 17. Jahrhunderts vermitteln. Bei Ihren Radtouren erblicken Sie die riesige Vielfalt von Flora- und Fauna und queren einzigartige, niederländische Nationalparks.

An Bord der Dreimastbarkentine Leafde fan Fryslan oder dem Zweimastschoner Wapen fan Fryslan hissen Sie unter fachkundiger Anleitung die Segel und lassen sich die frische Seeluft um die Nase wehen.

Gut zu wissen: Alle hier angebotenen Holland-Touren sind Partnertouren, die in der Durchführung nicht unseren Inselhüpfen-Touren entsprechen. Die Tour im Ijsselmeer wird auf einem anderen Schiff als ungeführte Tour angeboten. 

Achtung: Diese Reiseseite wurde bereits für die Saison 2020 aktualisiert. Reiseverlauf und Leistungen können daher von denen der 2019er Saison abweichen.

Karte

Highlights der Tour
Landschaft & Natur: Broek – eine im Moor entstandene Siedlung - in der Region Waterland
Kultur: Besuchen Sie eines der Museen, in denen die Werke der großen holländischen Meister wie ausgestellt sind
Aktivität: Frei wie der Wind! Segeln zwischen Enkhuizen und Urk
Kulinarik: Poffertjes und Stroopwafel sind „lekkere“ holländische Spezialitäten
Shopping: Holländischen Käse und Appelstroop

Verlauf

1. Tag (Sa) Amsterdam (Einschiffung) - Volendam (ca. 10 km)

Individuelle Anreise nach Amsterdam. Die Einschiffung findet zwischen 13 – 14 Uhr statt. Nachdem alle Gäste eingecheckt haben, fährt das Schiff (mit Motor) nach Volendam. Vom Hafen führt eine erste kurze Aufwärmtour mit dem Rad durch das besiedelte, ländliche Naturschutzgebiet Waterland mit seinen kleinen Seen und schmucken Dörfern.

2. Tag (So) Volendam (ca. 36 oder 49 km) / Volendam – Hoorn

Heute beginnt der Tag so richtig holländisch: Sie fahren zu einem nahegelegenen, familiengeführten Käsehof und Holzschuhladen und können bei der Produktion zuschauen. Entlang der Deiche geht’s nach Purmerend im Herzen des Polders De Beemster, der ca. 3,5 m unter dem Meeresspiegel liegt. Der Polder wurde vor über 400 Jahren, als die Holländer einen Binnensee trockenlegten und diesen in Weideland umwandelten, geschaffen. Von der UNESCO ist dieses in Quadrate und Quadranten unterteilte geometrische Muster als „kreatives Meisterstück“ anerkannt. Ihr nächstes Ziel ist die schöne Stadt Edam, deren Gassen und Kanäle zum Flanieren einladen. Edam ist für ihren mit rotem oder gelbem Wachs überzogenen Käse berühmt. Diese geniale Art der Haltbarmachung hielt den Käse schon damals lange frisch, sodass ihn die Matrosen im 17. Jh. Mit auf ihre Reisen nehmen und gegen Gewürze und andere Schätze des Ostens tauschen konnten. Über den Hauptdeich des IJsselmeers erreichen Sie die Promenade von Volendam, wo Ihr Schiff angelegt hat. Hier haben Sie etwas Zeit für einen kleinen Bummel, bevor das Schiff am späten Abend mit Ihnen nach Hoorn fährt.  

3. Tag (Mo) Hoorn – Enkhuizen (ca. 28 oder 39 km)

Die heutige Radtour bringt Sie durch ländliche Dörfer nach Enkhuizen. Vorbei geht‘s an der Windmühle De Krijgsman (der Krieger), die die höchste Windmühle Nordhollands ist und eine der wenigen alten Windmühlen, die noch immer im Einsatz ist, um Mehl zu produzieren. Diese Region ist auch für ihre vielen Gewächshäuser bekannt, in denen Gemüse angebaut wird. Im 17. Jh. gehörte Enkhuizen, dank des Imports von Gewürzen, zu den reichsten Städten Hollands. Hier gibt es viele beeindruckende Herrenhäuser, Grachten, Kirchen und Stadtmauern, die bis heute die reiche Geschichte der Stadt widerspiegeln.

4. Tag (Di) Enkhuizen – Stavoren (Rundtour: ca. 25 oder 37 km)

Bei schönem Wetter segeln Sie über das Ijsselmeer zum Hafen von Stavoren in Friesland (ca. 4 h). An Bord können Sie dem Kapitän beim Segeln zur Hand gehen oder Sie lehnen sich einfach zurück und genießen die Reise. Nach Ankunft führt die nächste Radtour zunächst nach Hindeloopen, einem malerischen und lebhaften Fischerort. Von dort aus geht es nach Workum mit dem Heimatmuseum Jopie Huisman. Das Museum ist der Arbeit und dem Leben des friesischen Malers Jopie Huisman gewidmet, dessen realistische Arbeiten bei den Niederländern sehr beliebt sind.

5. Tag (Mi) Stavoren – Lemmer (ca. 40 km)

Dem Deich am Ijsselmeer folgend erreichen Sie das hügelige Gaasterland. Der Name leitet sich von „gaasten“ ab, dem friesischen Wort für sandige Hügel. Diese bildeten sich während der Eiszeit, als sich hier Lehm aus Skandinavien ablagerte. Nachdem Sie den Deich verlassen haben, erreichen Sie den 300 Jahre alten Wald von Rijsterbos. Sie fahren durch das Waldgebiet zur Stadt Balk und entlang des von Bäumen gesäumten Flusses Luts, der durch die Stadtmitte fließt. Kurz darauf erreichen Sie die Festungsstadt Sloten. Mit weniger als 800 Einwohnern ist es eine der kleinsten Städte der Niederlande. Schlendern Sie gemütlich durch die engen Gassen und legen Sie eine entspannte Mittagspause ein. Der letzte Abschnitt der heutigen Tour führt zum Fischerhafen Lemmer, wo Ihr Schiff für die nächste Nacht anlegt. Das Abendessen wird an Bord serviert. Ein anschließender abendlicher Spaziergang lohnt sich auf jeden Fall.

6. Tag (Do) Lemmer – Urk (Rundtour: ca. 20 km)

Am Morgen fahren Sie mit dem Schiff über das Ijsselmeer zum Hafen von Urk. Wenn Sie mögen, können Sie dem Kapitän beim Segeln mit ein paar Handgriffen helfen. Sie können sich aber auch einfach zurücklehnen, die Reise über das Wasser genießen und dabei die artenreiche Vogelwelt beobachten. In Urk angekommen, können Sie durch die engen Gassen schlendern. Die Häuser dieses malerischen Fischerdorfes wurden dicht aneinander auf erhöhtem Grund gebaut, um sie vorm Wasser zu schützen. Dies ist auch heute noch gut zu erkennen. Nachmittags ist eine kurze optionale Radtour durch den Nordostpolder (Noordoostpolder) geplant.

7. Tag (Fr) Urk - Lelystad / Lelystad – Blocq van Kuffeler (ca. 20 oder 39 km) / Blocq van Kuffeler – Amsterdam

Nach dem Frühstück gehen Sie von Bord und für den letzten halben Tag wieder aufs Rad. Sie fahren durch die Oostvaardersplassen, ein Naturschutzgebiet auf neugewonnenem Land, das in einem großen Projekt angelegt wurde, um ein natürliches Gleichgewicht der Natur herzustellen. Abschnitte der Tour führen durch bewaldete Gebiete, während andere Abschnitte einen Panoramablick auf ausgedehnte Schilfflächen und Sümpfe bieten. Es ist ein wahres Paradies für Vogelbeobachter. Für die Rückfahrt nach Amsterdam erwartet Sie das Schiff im kleinen Hafen von Oostvardersdiep. Lassen Sie die wunderbare Woche rund um das Ijsselmeer mit dem Abschiedsdinner an Bord des Schiffes genussreich ausklingen.

8. Tag (Sa) Amsterdam (Ausschiffung)

Nach dem Frühstück bis 9:30 Uhr Ausschiffung und individuelle Heimreise oder Verlängerung in Amsterdam.

Schiffe

Leafde fan Fryslan (Tallship)

Die imposante Dreimast-Barkentine LEAFDE FAN FRYSLAN kommt 2018 erstmals für Rad- und Segelreisen zum Einsatz und wird vom Besitzer-Ehepaar Joris und Rinske de Wit betrieben, die bereits seit vielen Jahren ebenfalls den Dreimastschoner MARE FAN FRYSLAN betreiben. Das luxuriöse Schiff verfügt über eine gehobene Inneneinrichtung. Das Schiff hat 12 komfortable Zweibettkabinen mit je 2 Einzelbetten und eine Einzelkabine. In einigen Kabinen ist auf Wunsch ein drittes Bett als Etagenbett verfügbar. Alle Kabinen haben ein Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und Toilette. In jeder Kabine kann ein Fenster bzw. eine Deckluke geöffnet werden. Im Restaurant im nautischen Stil werden herrliche Mahlzeiten serviert und die urige Schiffsbar ist gut sortiert. Das Steuerhaus hat eine schöne Sitzecke: Hier und an Deck haben Sie die den besten Ausblick übers Wasser. Die LEAFDE FAN FRYSLAN beherbergt 25 Passagiere, hat eine Länge von 50 m, eine Breite von 7 m und eine Segelfläche von insgesamt 760 m².

Wapen fan Fryslan (Tallship)

Mit seinen 55 m ist die WAPEN FAN FRYSLAN der größte Zweimastschoner der Niederlande. Als Frachtschiff wurde sie 1965 erstmals zu Wasser gelassen. Mit allerlei Ladung fuhr sie in der Regel durch die Niederlande, Deutschland und Belgien. 2003 wurde mit der kompletten Metamorphose zum segelnden Passagierschiff begonnen. Auf Decksebene befindet sich ein großes Steuerhaus, in dem nicht nur Platz für den Steuerstand ist, sondern auch eine komplette, stilvoll verarbeitete Bar zum Verweilen einlädt. Dabei haben Sie durch große Fenster rundherum freie Sicht aufs Wasser. Dasselbe bietet sich Ihnen draußen, auch dort gibt es einen Steuerstand und eine Bar. Auf dem Mitteldeck kann man bei schönem Wetter hervorragend draußen essen. Der große Salon strahlt angenehmen Luxus aus. Alle 12 geräumigen Zweibettkabinen (ca. 10 m²) mit zu öffnendem Bullauge haben zwei einzelne Betten (90 x 200 cm), die auf Wunsch zu einem Doppelbett zusammen geschoben werden können. Ein drittes Bett befindet sich in jeder Kabine, sollte die Kapazität erweitert werden müssen. Eine eigene Dusche mit Toilette und Waschbecken sorgen für extra Komfort.

Anreise

Einschiffungshafen Amsterdam

Sie finden Ihr Schiff im Hafen von Amsterdam (voraussichtl.) Pontsteiger, Oude Houthaven, Amsterdam. Die Einschiffung findet Samstag zwischen 13 – 14 Uhr statt. Bitte bringen Sie auf jeden Fall Ihren Ausweis/Reisepass mit.


PKW-Anreise

Bitte geben Sie Pontsteiger, Oude Houthaven, Amsterdam in Ihr Navigationssystem ein.

Aus allen Richtungen: Fahren Sie auf dem Autobahnring Centrum Amsterdam (A 10) bis Autobahn Ring Ost (Oost) oder Nord (Noord): Nehmen Sie die Ausfahrt S 114 (Richtung Zeeburg) und fahren Sie durch den Piet-Hein-Tunnel Piet Heinkade (S 100), folgen Sie dieser Straße (Namensänderung in De Ruijterkade und Westerdoksdijk). Gleich nach der Brücke rechts auf den Pontsteiger abbiegen.

Autobahn Ring Süd (Zuid): Richtung Zaanstad, Ausfahrt S 102, Richtung Amsterdam-Centrum und über den Basisweg (Richtung Centrum) fahren. Nach 2,8 km biegen Sie links auf den Pontsteiger ab.

Bringen Sie per Auto bitte zuerst Ihr Gepäck (ggf. Rad) zum Schiff und fahren dann weiter, um Ihr Auto zu parken (siehe nachfolgende Parkempfehlungen).

Parkmöglickeiten in Amsterdam

Falls Sie planen mit dem Auto nach Amsterdam anzureisen, sollten Sie sich unbedingt VORAB einen sicheren Parkplatz organisieren.

Die beste Möglichkeit ist es, über uns (in Zusammenarbeit mit unserem Partner Boat & Bike) einen Parkplatz zu reservieren. Dadurch haben Sie nicht nur einen zugesicherten sondern auch einen sicheren Parkplatz in der nähe des Schiffes (ohne noch weite Wege mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen zu müssen).

Folgende Parkmöglichkeiten bieten wir Ihnen an:

A – Valet Parking – Centralparking.nl
145 € – 8 Tage (Stand Saison 2019). Dieser Parkplatz ist ausschließlich bei Vorabbuchung verfügbar. Informationen zu den Zahlungsmodalitäten finden Sie auf dem separaten Voucher.

Parken auf dem Centralparking – Wie funktioniert es?
– Fahren Sie zum Schiff. Dort treffen Sie den Fahrer des Valet Parking, der Ihnen mit Ihrem Gepäck helfen wird.
– Im Anschluss fährt der Fahrer Ihr Auto zum 24/7 (rund um die Uhr) Kamera bewachten Parkplatz.
– Am Abreisetag wird Ihr Fahrzeug bei Ankunft am Schiff für Sie bereitstehen, sodass Sie unverzüglich abreisen können.

B – Parking Centrum Oosterdok – direkt
am Amsterdamer Hauptbahnhof / Dies ist die preisgünstigste Möglichkeit, Ihr Fahrzeug über eine längere Zeit zu parken.
Bitte beachten Sie die Höhenbeschränkung für Fahrzeuge (max. 2,10 m).
Es stehen 1.355 Parkplätze im videoüberwachten, neuen und sauberen Gebäude zur Verfügung. (Gebühr: 20 €/24 h; je nach Ankunft/Abreise liegt die Parkgebühr dadurch pro Woche zwischen 140 – 160 €);

Navigation: Oosterdoksstraat
150, 1011 DK, Amsterdam (Tel: +31 20 4203381;
www.parkingcentrumoosterdok.nl

Fluganreise nach Amsterdam

Der am nächsten gelegene Flughafen ist Amsterdam Schiphol (AMS). Er ist praktisch von allen größeren Flughäfen in Deutschland und Europa zu erreichen.

Flugangebote können Sie bei folgenden Flugsuchmaschinen selbst recherchieren und buchen.
www.opodo.com
www.skyscanner.de
www.swoodoo.com

Bitte erkundigen Sie sich in unserem Büro vor dem Buchen eines Fluges, ob die Durchführung Ihrer Reise bereits gesichert ist.

Wie Sie von Amsterdam Schiphol Aiport über Hauptbahnhof Amsterdam Centraal zum Hafen gelangen

Die Verbindung vom Flughafen Schiphol nach Amsterdam Zentrum ist ausgezeichnet. Es fahren ca. neun Züge pro Stunde zwischen dem Hauptbahnhof
Amsterdam Centraal und dem Flughafen Schiphol, die Fahrtzeit beträgt durchschnittlich 16 Minuten. Sie können den Intercity direct, Intercity oder Sprinter der Niederländischen Bahngesellschaft NS nehmen.

Vom Hauptbahnhof Amsterdam Centraal zum Schiffsanleger:
Die Anlegestelle Pontsteiger liegt ca. 2 km vom Hauptbahnhof entfernt. Sie können einen Stadtbus benutzen, um zum Schiff zu gelangen: Stadtbus
48 (GVB) ab Centraal Station (Ausfahrt: IJ-Seite, Richtung Houthavens).

Steigen Sie an der Haltestelle Houtmankade aus. Von hier aus sind es 5 Gehminuten zur Anlegestelle. Samstags fahren die Busse alle 15 min., die Fahrt dauert ca. 4 min. Preis ca. 3 € (einfache Fahrt). Sie können ein 1-Stunden-Ticket beim Fahrer kaufen. Dies ist die günstigste und sicherste Option.

Preise & Leistungen

Reisegrundpreis pro Person (in einer Doppelkabine unter Deck)

Anfang Mai 2020
– 949 Euro

Mitte Mai, Juni, Juli & August 2020
– 1.049 Euro

    Im Reisegrundpreis enthaltene Leistungen

    – 8-tägige Fahrt auf einem Großsegler mit Besatzung
    – 7 Übernachtungen auf einem Großsegler in Doppelkabinen (Du/WC)
    – Begrüßungsgetränk
    – Vollpension: 7 x Frühstück, 6 x Lunchpaket für die Radtouren und 7 x Abendessen
    – Reiseleitung mit täglichen Vorbesprechungen und geführten Radtouren lt. Programm
    – Kartenmaterial und Routenbeschreibungen für Radtouren (1x pro Kabine)
    – Kurze Stadtrundgänge lt. Programm
    – Handtücher (Handtuchwechsel auf Wunsch) und Bettwäsche, Kabinenreinigung
    – (begrenztes) WLAN/Wifi im Aufenthaltsraum des Schiffes (nur im Hafen)
    – Kaffee/Tee an Bord (täglich bis 16 Uhr)
    – Gebühren für Fähren

    Zusätzlich buchbare Leistungen (auf Anfrage)

    – Einzelkabine, Zuschlag: 30% des Reisegrundpreises
    – 2-Bettkabine zur Alleinnutzung, Zuschlag: 50% des Reisegrundpreises
    – Mieträder mit Gepäckträgertasche: Trekkingrad: 80 Euro/Woche oder E-Bike: 180 Euro/Woche (begrenzt); Kinderräder & Kindersitze
    – Haftungsbeschränkung (Schaden) Mietfahrrad: 10 Euro/Woche / Miet-E-Bike: 25 Euro/Woche
    – Zuschlag für laktose- und glutenfreie Verpflegung: 50 Euro (keine vegane Verpflegung möglich)
    – Fahrradhelm: 10 Euro/Woche (Bezahlung bei Buchung)
    – Parkplatz Amsterdam (valet parking)

    Nicht im Reisepreis enthalten

    – Anreise nach Amsterdam
    – Transfer ab/zur Anlegestelle in Amsterdam
    – Parkgebühren (bei PKW-Anreise)
    – Getränke (sowie Kaffee und Tee nach 16 Uhr) an Bord (Strichliste; zahlbar an den Kapitän)
    – Strandtuch (bei Bedarf) bitte selbst mitbringen
    – Mahlzeiten und Getränke an Land
    – Eintrittsgelder & Ausflüge
    – Mietpreis für Helme
    – Persönliche Versicherungen
    – Trinkgeld für Crew und Reiseleitung

    Rabatte

    Bei einer Dreierbelegung der Kabinen gewähren wir für die dritte Person eine Ermäßigung von 300 € auf den Reisegrundpreis (auf Anfrage).

    Hinweise

    Partnertour & Änderungen des Tourverlaufs

    Gut zu wissen: Alle hier angebotenen Holland-Touren sind Partnertouren, die in der Durchführung nicht unseren Inselhüpfen-Touren entsprechen. 

    Während ein wenig Abenteuer Teil jeder Sail & Bike Tour ist, sind die Ankunfts- und Abfahrtstage, sowie der Ein- und Ausschiffungshafen Amsterdam zu 100 % festgelegt. Im Übrigen hängen die geplanten täglichen Segelrouten teilweise von der Windstärke und –richtung ab. Der Skipper beschließt jeden Tag die beste Route und bespricht mit den Gästen die entsprechenden Möglichkeiten. Die Crew tut alles, um das Programm plangemäß durchzuführen und ihnen eine unvergessliche, abwechslungsreiche, aktive Woche voller Natur und Kultur zu bieten. Sofern es sich nicht vermeiden lässt, dass Abfahrtszeiten, die Zeit auf dem Wasser- und die Reihenfolge des Programms- angepasst werden müssen, informieren wir Sie rechtzeitig. Genießen Sie die Fahrt und lassen Sie sich durch die Elemente leiten! Sofern möglich, werden Passagen unter vollen Segeln gefahren. Jeder, der Lust dazu hat, kann der Crew gern beim Segeln und Steuern des Schiffes helfen. Segelerfahrung ist nicht erforderlich.

    Abweichende Stornierungsbedingungen

    Da es sich bei dieser Reise um eine Partnertour handelt, weichen die Stornierungsbedingungen von den üblichen Stornobedingungen der Radurlaub Zeitreisen GmbH (Inselhüpfen) ab.

    Sie können bis zum Beginn der Reise jederzeit vom Reisevertrag zurücktreten. Im Falle eines Rücktritts ist der Zugang der schriftlichen Rücktrittserklärung maßgeblich. Erfolgt er bis zu 60 Tage vor Reisebeginn, so erstatten wir Ihnen den Rechnungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr von 20 %,

    vom 59. – 42. Tag vor Reisebeginn abzüglich 30 %, 
    vom 41. – 28. Tag vor Reisebeginn abzüglich 60 %,
    vom 27. – 1. Tag vor Reisebeginn abzüglich 90 %, 

    Bei Stornierung oder Nichterscheinen am Abreisetag berechnen wir den vollen Reisepreis. Wenn Sie den Reisebeginn verpassen oder wegen unvollständiger Reisedokumente an der Weiterreise gehindert werden, so zählt dies als Rücktritt. Umbuchungen werden wie Stornierungen behandelt. Für Umbuchungen müssen wir bis 28 Tage vor Reisebeginn 50 Euro berechnen, spätere Änderungswünsche können, falls durchführbar, nur durch Reiserücktritt und Neuanmeldung berücksichtigt werden. Rücktritts- und Umbuchungsgebühren sind sofort fällig. Zusatzleistungen (wie z. B. Fahrradmiete, Zuschläge, Hotelbuchungen, Transfers) können bis 28 Tage vor Reisebeginn gegen eine Gebühr von 50 Euro pro Buchung storniert werden.

    Verpflegung

    Auf dieser Reise erhalten Sie Vollpension bestehend aus 7 x Frühstück, 6 x Lunchpaket für die Radtouren und 7 x Abendessen. Gegen einen Aufpreis von 50 Euro ist es möglich laktose- und glutenfreie Verpflegung an Bord zu erhalten. Vegane Verpflegung ist an Bord leider nicht möglich.

    Sprache

    Aufgrund unseres internationalen Publikums werden unsere Reisen häufig zweisprachig, auf Deutsch und Englisch, durchgeführt

    Gepäck und Kartenzahlung

    Gepäck: Bitte bringen Sie Ihr Gepäck in faltbaren Taschen (ggf. kleinen Trolleys) oder mittelgroßen Koffern an Bord. Vermeiden Sie bitte Hartschalenkoffer. Die Unterbringung von großen (Hartschalen-)Koffern ist in der Kabine aufgrund der Bauweise des Topsegelschoners nicht möglich.
    Kartenzahlung ist an Bord nicht möglich.

    Mitnahme eigener Räder

    Die Mitnahme eigener Räder ist gestattet. Bitte geben Sie bei Mitnahme des eigenen Rades an, um welche Radkategorie es sich handelt (Trekkingrad/E-Bike).

    Bitte beachten Sie: Die Mitnahme eigener Räder geschieht auf eigenes Risiko. Der Schiffseigner, die Crew, der Reiseleiter und der Veranstalter übernehmen keine Haftung für Schäden an Ihrem Fahrrad, auch nicht bei Verlust oder Diebstahl.

    Gebrauch & Haftung für Mieträder

    Für die Dauer Ihrer Reise können Sie ein Fahrrad oder E-Bike inkl. Nutzung einer Gepäckträgertasche mieten. Während der Reisewoche – sobald sich das Fahrrad/E-Bike nicht an Bord des Schiffes befindet – haften Sie persönlich für das Fahrrad/E-Bike inkl. Tasche. Das bedeutet u. a., dass Sie das Fahrrad an Land immer abschließen und die Gepäckträgertasche mitnehmen müssen. Befolgen Sie beim Parken des Fahrrads in einer Stadt immer die Hinweise der Reiseleitung. Bei Schäden, oder falls ein Fahrrad gestohlen wird, oder als verloren betrachtet werden muss (Totalschaden), haften Sie für die Kosten.

    Bitte beachten Sie: Es ist aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt, gemietete Fahrräder und E-Bikes für Touren in eigener Regie innerhalb Amsterdams zu nutzen.

    Anforderungen der Radtouren: Level 1-2

    Leichte Touren in zumeist flachen Etappen von 10 bis 49 km. Längere und steilere Steigungen kommen auf dieser Reise fast nicht vor, jedoch ist durchaus mit hügeliger Landschaft und einem ständigen Auf und Ab zu rechnen. Je nach Windrichtung muss auch mit stärkerem Gegenwind gerechnet werden. Alle Entfernungen sind ca.-Entfernungen für die vorgeschlagenen Radtouren. An Tagen mit zwei Tourenoptionen wird der Reiseleiter in Absprache mit der Gruppe entweder die kurze oder die längere Tour begleiten. Während der kurzen Strecke können nicht alle der erwähnten Highlights besucht werden. Auf unseren Radtouren besteht Helmpflicht (ist allerdings gesetzlich in den Niederlanden nicht zwingend vorgeschrieben). Bringen Sie bitte Ihren eigenen gut passenden Helm selbst mit, da keine Helme an Bord zur Verfügung stehen. Statt einer Radtour kann jederzeit eine Schifffahrt eingelegt werden.

    Gut zu wissen: Auf einer Trekkingradreise orientiert sich das geführte Gruppentempo an den Trekkingradfahrern.  Wer auf einer Trekkingradreise ein E-Bike mietet, wird gebeten, Rücksicht auf diejenigen zu nehmen, die ohne elektronische Unterstützung fahren. Trekkingradfahrer benötigen mehr Pausen und mehr Zeit zum bergauf fahren. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

    Kinder

    Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass nur Kinder mit einer guten Ausdauer und einem Mindestalter von 10 Jahren die täglichen Radtouren aus eigener Kraft bewältigen können. Auf Anfrage stellen wir gern auch Kinderräder, Tandem, Trailerbike, Kindersitze etc. bereit. Nach vorheriger Anmeldung (mit Angabe des Körpergewichts) können Kinderschwimmwesten an Bord bereitgestellt werden. Selbstverständlich können Sie (Kinder bis 18 J. nur in Begleitung Erwachsener) statt an einer Radtour teilzunehmen auch an Bord bleiben.

    Unsere Schiffe

    Bitte bedenken Sie, dass das Schiff sowohl Ihr Hotel als auch eine Maschine ist, die gewartet und betrieben werden muss – sowohl tagsüber als auch bei Nacht. Betriebsbedingte Geräusche sind daher unvermeidlich.

    Termine & Buchung

    • = ausgebucht
    • = 1-4 Plätze frei
    • = 5+ Plätze frei
    • = wird durchgeführt
    Mai 2020
    DatumBemerkungSchiffStart CityEnd CityStatusGrundpreis
     09.05-16.05Holland - Ijsselmeer (geführt)Leafde Fan FryslanAmsterdamAmsterdam949 buchen
     16.05-23.05Holland - Ijsselmeer (geführt)Leafde Fan FryslanAmsterdamAmsterdam1049 buchen
     23.05-30.05Holland - Ijsselmeer (geführt)Leafde Fan FryslanAmsterdamAmsterdam1049 buchen
     30.05-06.06Holland - Ijsselmeer (geführt)Leafde Fan FryslanAmsterdamAmsterdam1049 buchen
    Juli 2020
    DatumBemerkungSchiffStart CityEnd CityStatusGrundpreis
     04.07-11.07Holland - Ijsselmeer (geführt)Wapen Fan FryslanAmsterdamAmsterdam1049 buchen
     11.07-18.07Holland - Ijsselmeer (geführt)Wapen Fan FryslanAmsterdamAmsterdam1049 buchen
     18.07-25.07Holland - Ijsselmeer (geführt)Wapen Fan FryslanAmsterdamAmsterdam1049 buchen
     25.07-01.08Holland - Ijsselmeer (geführt)Wapen Fan FryslanAmsterdamAmsterdam1049 buchen
    August 2020
    DatumBemerkungSchiffStart CityEnd CityStatusGrundpreis
     01.08-08.08Holland - Ijsselmeer (geführt)Wapen Fan FryslanAmsterdamAmsterdam1049 buchen

    Noch Fragen?

    Wir beraten Sie gerne:

    Montag - Freitag
    09:00- 12:30 Uhr
    14:00- 17:00 Uhr

    Tel. +49(0)7531 361860

    info@inselhuepfen.de