Segeln & E-Bike Tour Lofoten

Segeln & E-Bike Tour Lofoten

(8 Tage/7 Nächte, ca. 330 km )


Diese Segeln & E-Bike Tour auf den Lofoten ist die nördlichste aller Inselhüpfenreisen. Erleben Sie mit dem Segelschiff Meander und per E-Bike eine Region, in der die Sonne im Sommer niemals untergeht. Die Inseln der Lofoten und Vesterålen bieten mit ihrem Hochgebirgscharakter eine Naturschönheit, die einmalig in Europa ist: Malerische Hafenorte mit ihren typischen Bootshäusern wechseln sich mit Fjorden, Flüssen, Seen und Wasserfällen ab.

Wenngleich wir vereinzelt auch immer wieder der Kunst und Kultur des Landes begegnen, ist diese Tour vor allem eine Reise durch zerklüftete Landschaften mit längeren Radtouren und einem unvergleichlichen Segelerlebnis in atemberaubender Natur.

Unterwegs laden hin und wieder gemütliche Kaffeehäuser zu einer Waffel und einem heißen Getränk ein. Die Temperaturen bewegen sich nur zwischen 10 und 20 Grad und auch wenn die weißen Sandstrände mit ihrem karibikblauen Wasser zum Baden einladen, wagen doch nur Hartgesottene und Surfer den Sprung ins äußerst frische Nass. Per E-Bike geht es durch die Heimat der Trolle entlang der einsamen Panoramastraßen des Nordens.

Diese Reise wird immer im Wechsel von Moskenes nach Andenes bzw. von Andenes nach Moskenes durchgeführt.

Mit einem Klick in die Fjordwelt: Kurzfilm zum Traumreiseziel Lofoten

Karte

Highlights der Tour
Landschaft/Natur: Fjorde, karibisch anmutende Sandstrände und massive Gebirgszüge
Kultur: Besuch des Museumsdorfes Nusfjord
Aktivität: E-Bike-Touren auf einsamen Panoramastraßen
Kulinarisch: Gemütliche Caféhäuser mit frischen Waffeln und heißer Schokolade
Andenken/Shopping: Souvenirs aus Glasmanufakturen und Malereien

Verlauf

VON MOSKENES NACH ANDENES - 1. Tag (Sa) Anreise nach Moskenes (Einschiffung)

Individuelle Anreise nach Moskenes (über Flughafen Bodø und weiter per Fähre). Spätestens am Samstagabend sollten Sie auf der im Hafen von Moskenes liegenden Meander einchecken. Hier treffen Sie Ihren Reiseleiter, der Ihnen eine erste Einführung zum Schiff und den vor Ihnen liegenden Urlaubstagen geben wird. Anschließend gibt es ein gemeinsames Abendessen an Bord.

2. Tag (So) Moskenes – Å – Nusfjord – Ballstad (55 km)

Nach dem Frühstück führt Sie Ihre erste Radtour zunächst in das nur 5 km entfernt liegende Städtchen Å am „Ende der Welt“, an der Südspitze der Lofoten. Nach der Besichtigung des kleinen Ortes Å setzen Sie Ihre E-Bike-Tour bis in das von Felsen eingerahmte pittoreske Museumsdorf Nusfjord fort, das wohl das zauberhafteste Fischerdorf auf den Lofoten ist. Am Ufer des Fjords Bottelvika ducken sich seine bunten Häuschen wie eine Spielzeugsiedlung unter die hoch aufragenden Berge von Flakstadøy. Hier haben Sie ausreichend Zeit für einen Bummel durch den Ort, bevor Sie mit der Meander nach Ballstad auf der Nachbarinsel Vestvagøy übersetzen.

3. Tag (Mo) Ballstad – Stamsund (37 km, optional weitere 23 km möglich)

Von Ballstad auf Vestvagøy führt die heutige Radetappe zunächst zur türkisblauen Bucht von Hauckland (19 km). Entlang der Küste werden Ihnen zahlreiche dreieckige Holzgestelle begegnen, die die Einheimischen zur Produktion von Trockenfisch nutzen. Nach einer Pause an diesem paradiesischen Fleck radeln Sie weiter bis Mortsund (18 km), wo Sie sich entscheiden können, ob Sie weiter bis nach Stamsund radeln möchten (23 km) oder die Strecke dorthin lieber an Bord der Meander zurücklegen wollen. Stamsund beeindruckt mit imposanter Natur und hat sich zudem auch den Ruf eines Künstlerdorfs erworben: In den letzten Jahren haben sich hier einige Künstler, Maler und Bildhauer in den alten Fischerhütten angesiedelt, die ihre Werke in kleinen Ateliers ausstellen.

4. Tag (Di) Stamsund – Henningsvær – Svolvær (59 km)

Freuen Sie sich heute auf eine größtenteils über Panoramastraßen von Stamsund bis nach Henningsvær auf der Insel Gimsøy führende E-Bike Tour. Das Etappenziel Henningsvær, das auch „Venedig des Nordens“ genannt wird, begeistert mit seinem urtümlichen Fischerdorf-Charakter. Hier gehen Sie an Bord der Meander und segeln bis nach Svolvær, Hauptstadt der Lofoten und zugleich einer der wichtigsten Häfen und das kulturelle Zentrum inmitten des Archipels. Die am Vestfjord gelegene malerische Hafenstadt steht für jahrhundertealte Seefahrertradition und zieht mit seinem Wahrzeichen, der markanten Felsformation Svolværgeita alljährlich im Sommer Bergsteiger aus aller Welt seinen Bann.

5. Tag (Mi) Svolvær – Fiskebøl – Melbu – Stokmarknes (63 km, optional weitere 15-25 km möglich)

Von Svolvær radeln Sie nach Fiskebøl (63 km). Hier gehen Sie an Bord der Meander, die Sie nach Melbu auf der Nachbarinsel Hadseløya bringt. Von Melbu aus besteht die Möglichkeit, weiter bis Stokmarknes per E-Bike zu fahren (15 oder 25 km) oder die Fahrt dorthin mit dem Schiff zurück zu legen. Stokmarknes gilt als Geburtsort der legendären Hurtigruten, da dort 1881 Richard With die Vesterålen Dampfschifffahrts-gesellschaft gründete. Entsprechend ist es auch heute noch eine der Hafenstationen der Linienroute und es beheimatet das Hurtigruten-Haus, das teils Hotel, teils Museum ist.

6. Tag (Do) Stokmarnes – Sortland – Risøyhamn (55 km)

Auf verkehrsamen Straßen radeln Sie heute von Stokmarknes nach Sortland (55 km).  Die Gegend ist von großer landschaftlicher Vielfalt geprägt: Direkt aus dem Meer emporsteigende Gebirgsformationen mit Fjorden wechseln sich mit einsamen Gebirgstälern ab. Sortland, auch „die blaue Stadt“ genannt, liegt inmitten hunderter von Inseln in einer fantastischen Schärenlandschaft. In dieser einmaligen Kulisse gehen Sie an Bord der Meander und dürfen sich auf eine abwechslungsreiche Segelstrecke freuen, deren Ziel Risøyhamn auf der Insel Andøya ist.

7. Tag (Fr) Risøyhamn – Andenes (ca. 60 km)

Freuen Sie sich zum Abschluss auf eine panoramareiche E-Bike-Tour entlang der wundervollen Westküste der Insel Andøyas, die Sie von Risøyhamn bis nach Andenes führt. Das an der Nordspitze der Vesterålen gelegene Andenes besitzt einen wundervollen Leuchtturm, ein Polarmuseum und ist ein idealer Ausgangspunkt für die Beobachtung von Walen. Hier lassen Sie eine erlebnisreiche und mit unzähligen Eindrücken gefüllte Woche mit einem gemütlichen Abschlussabend an Bord der Meander ausklingen.

8. Tag (Sa) Andenes (Ausschiffung)

Wahlweise verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Norwegen oder fliegen vom Flughafen Andenes zurück nach Hause.

VON ANDENES NACH MOSKENES - 1. Tag (Sa) Anreise nach Andenes

Individuelle Anreise nach Andenes (Flughafen Andenes). Spätestens am Samstagabend sollten Sie auf der im Hafen von Andenes liegenden Meander eintreffen. Hier treffen Sie Ihren Reiseleiter, der Ihnen eine erste Einführung zum Schiff und den vor Ihnen liegenden Urlaubstagen geben wird. Anschließend gibt es ein gemeinsames Abendessen an Bord.

2. Tag (So) Andenes - Risøyhamn (60 km)

Ihre erste Radtour führt Sie entlang der wundervollen Westküste Andøyas vom an der Nordspitze der Inse gelegenen Andenes bis an den südlichsten Punkt  Risøyhamn. Hier gehen Sie an Bord der Meander und dürfen sich auf eine abwechslungsreiche Segelstrecke freuen, deren Ziel Sortland, auch „die blaue Stadt“ genannt, ist. Diese liegt einmalig schön inmitten hunderter von Inseln in einer fantastischen Schärenlandschaft.

3. Tag (Mo) Sortland – Stokmarknes – Melbu – Fiskebøl (55 km, optional weitere 15-25 km möglich)

Auf verkehrsamer Strecke radeln Sie heute von Sortland bis nach Stokmarknes (55 km). Ihr Etappenziel Stokmarknes gilt als Geburtsort der legendären Hurtigruten, da dort 1881 Richard With die Vesterålen Dampfschifffahrts-gesellschaft gründete. Entsprechend ist es auch heute noch eine der Hafenstationen der Linienroute und es beheimatet das Hurtigruten-Haus, das teils Hotel, teils Museum ist. Machen Sie gerne einen kleinen Bummel durch die Stadt, bevor Sie entweder mit der Meander nach Melbu fahren oder diese Strecke per E-Bike zurücklegen (15 oder 25 km). Wer sich für das Rad entscheidet, wird in Melbu vom Schiff erwartet, um nach Fiskebøl überzusetzen.

4. Tag (Di) Fiskebøl – Henningsvær (58 km)

Ihre heutige Tour beginnt in Fiskebøl und führt Sie zunächst nach Svolvær, Hauptstadt der Lofoten und zugleich einer der wichtigsten Häfen und das kulturelle Zentrum inmitten des Archipels. Die am Vestfjord gelegene malerische Hafenstadt steht für jahrhundertealte Seefahrertradition und zieht mit seinem Wahrzeichen, der markanten Felsformation Svolværgeita alljährlich im Sommer Bergsteiger aus aller Welt seinen Bann. Hier machen Sie eine Mittagspause und setzen anschließend Ihre Radtour bis nach Henningsvær fort, wo Sie die Meander am späten Nachmittag erwartet. Henningsvær, das auch „Venedig des Nordens“ genannt wird, begeistert mit seinem urtümlichen Fischerdorf-Charakter.

5. Tag (Mi) Henningsvær – Stamsund – Mortsund (59 km, optional weitere 23 km möglich)

Von Henningsvær auf der Insel Gimsøy führt Sie Ihre heutige Tour nach Stamsund (59 km). Stamsund beeindruckt mit imposanter Natur und hat sich zudem auch den Ruf eines Künstlerdorfs erworben: In den letzten Jahren haben sich hier einige Künstler, Maler und Bildhauer in den alten Fischerhütten angesiedelt, die ihre Werke in kleinen Ateliers ausstellen. Hier liegt bei Ihrer Ankunft die Meander im Hafen. Nach der Besichtigung von Stamsund können Sie Ihr Tagesziel Mortsund entweder per Schiff erreichen oder von Stamsund aus auch dorthin weiterradeln (23 km).

6. Tag (Do) Mortsund – Ballstad - Nusfjord (37 km)

Ihre heutige E-Bike-Tour führt Sie von Mortsund zunächst zur türkisblauen Haukland-Bucht (18 km). Nach einer Pause an diesem paradiesischen Fleck radeln Sie weiter bis nach Ballstadt (19 km), wo Sie die Meander treffen und das von Felsen eingerahmte pittoreske Museumsdorf Nusfjord segeln, das wohl das zauberhafteste Fischerdorf auf den Lofoten ist. Am Ufer des Fjords Bottelvika ducken sich seine bunten Häuschen wie eine Spielzeugsiedlung unter die hoch aufragenden Berge von Flakstadøy.

7. Tag (Fr) Nusfjord – Å – Moskenes (55 km)

Von Nusfjord führt Sie Ihre letzte Radtour auf einer abermals landschaftlich spektakulären Strecke bis nach Å, die Stadt mit dem kürzesten Ortsnamen am „Ende der Welt“ an der Südspitze der Lofoten (50 km). Nach der Besichtigung von Å setzen Sie Ihre E-Bike-Tour für weitere 5 km bis nach Moskenes fort. Hier lassen Sie eine erlebnisreiche und mit unzähligen Eindrücken gefüllte Woche mit einem gemütlichen Abschlussabend an Bord der Meander ausklingen.

8. Tag (Sa) Moskenes (Ausschiffung)

Wahlweise verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Norwegen oder nehmen die Fähre von Moskenes nach Bodø (ca. 3 Stunden), von wo Sie den Rückflug nach Hause antreten.

Schiffe

Tallship Meander

Die 30 m lange und 6,70 m breite Meander wurde 1946 in Hamburg Finkenwerder als Fischkutter gebaut und bis in die 1990er Jahre in dieser Funktion genutzt. 1995 erfolgte der Umbau für die Passagierfahrt.  Die traditionelle Takelage mit einer Gesamtsegelfläche von 400 m2 und der robuste Schiffsrumpf machen diesen Zweimast-Stagsegelschoner zu einem besonders seetüchtigen Segelschiff. Bis zu 12 Gäste finden in den sechs gemütlichen Kabinen unter Deck eine gemütliche Unterkunft an Bord. Die Gästekabinen sind in die Kategorien Komfort und Master unterteilt. Der schönste Platz an Bord ist der große Sitz- und Essbereich auf dem Achtereck der Meander. Darüber hinaus bieten das Vor- und Mitteldeck zusätzliche Sitzplätze. Im Deckshaus befindet sich zudem ein gemütlicher Salon mit separater Küche und Sicht nach draußen.

 

Mieträder

E-Bikes

Alle auf den Inselhüpfen-Touren eingesetzten E-Bikes sind hochwertige Pedelecs, zumeist mit Bosch Antrieb und extra großer Reichweite, die sich durch ein verhältnismäßig geringes Gewicht und gute Ausstattung auszeichnen. Auch andere Antriebssysteme können zu Einsatz kommen. Zur Standardausstattung unserer in unterschiedlichen Rahmengrößen verfügbaren E-Bikes gehören 28 Zoll Hohlkammerfelgen mit pannensicherer Touring Bereifung, hochwertige Kettenschaltungen und Bremssysteme, Gepäckträger, standfester Fahrradständer, Tourensattel sowie Schutzbleche. Mit unseren E-Bikes erklimmen Sie beinahe mühelos alle Berge, sie sind eine echte Unabhängigkeitserklärung für jeden, der sich ein bisschen „Rückenwind“ wünscht und Spaß an genussvollem Radeln hat.

Mietpreis: Auf der Lofoten-Tour ist ein hochwertiges Miet-E-Bike im Reisepreis bereits enthalten.

Inselhüpfen Satteltasche

Gerne stellen wir Ihnen für die Dauer Ihrer Reise eine wasserdichte Satteltasche von Ortlieb zur Verfügung, in der Sie Ihre Getränke, Badesachen, Kamera etc. auf praktische Weise verstauen können.

Um die Wasserdichtigkeit der überlassenen Satteltaschen zu erreichen und bei Regen einen guten Schutz zu bieten, müssen die Ortlieb-Satteltaschen oben gut verschlossen/aufgerollt werden. Ihre Reiseleiter werden Ihnen dies vor Ort gern demonstrieren.

Haftungsausschluss: Obwohl diese Taschen aus wasserdichtem Material bestehen, schließt Radurlaub Zeitreisen GmbH jegliche Haftung für persönlich mitgeführte Gegenstände und Geräte wie z. B. Mobiltelefone und Kameras kategorisch aus.

Die Benutzung dieser Satteltasche ist gratis.

Anreise

Anreise auf die Lofoten

Für die Anreise auf die norwegischen Lofoten ist wegen der großen Distanzen und der unterschiedlichen Anfangs- und Zielpunkte die Fluganreise die einzige sinnvolle Anreisemöglichkeit.

Da Ihre Reise – abhängig von der Reiserichtung – entweder in Moskenes startet und in Andenes endet oder in Andenes startet und in Moskenes endet – empfehlen wir Ihnen die Buchung eines Gabelfluges, der normalerweise ein Umsteigen in Oslo voraussetzt:

– Von Moskenes nach Andenes: Hinflug nach Oslo mit Weiterflug nach Bodø, Rückflug ab Andenes nach Oslo mit Weiterflug zum Heimatflughafen

– Von Andenes nach Moskenes : Hinflug nach Oslo mit Weiterflug nach Andenes, Rückflug ab Bodø nach Oslo mit Weiterflug zum Heimatflughafen

    Die für Sie relevante Reiserichtung entnehmen Sie bitte Ihrer Reisebuchungsbestätigung.


    Weiterfahrt nach Moskenes bei Anreise nach Bodø

    Wenn Sie nach Bodø fliegen, müssen Sie anschließend per Fähre nach Moskenes übersetzen, welches zwischen Å und Reine liegt. Die Fährüberfahrt dauert 3,5 h. Unter www.torghatten-nord.no/english/ finden Sie 9 Abfahrten pro Tag zu jeder Tageszeit. Unter www.aferry.de können Sie die Fährüberfahrt im Voraus buchen, müssen Sie aber nicht. Rechnen Sie etwaige Flugverspätungen ein. Nach Ihrer Ankunft in Moskenes finden Sie das Tallship Meander im gleichen Hafen.

    Weiterfahrt zum Hafen von Andenes bei Anreise zum Flughafen Andenes

    Wenn Sie nach Andenes fliegen, empfehlen wir Ihnen für die Weiterfahrt zum Hafen von Andenes ein Taxi zu benutzen.

    Preise & Leistungen

    Reisegrundpreis pro Person

    – 1.790 Euro (in einer Komfort-Doppelkabine unter Deck)

    Das Schiff Meander besitzt auch eine Masterkabine, die deutlich größer als die Komfortkabinen ist, mit einem Doppelbett anstatt Stockbetten sowie eigener Du/WC ausgestattet ist. Sie können diese Masterkabine gegen einen Aufpreis von 200 Euro pro Person buchen. Bitte geben Sie dies als Wunsch in unserem online Buchungsformular an.

    Im Reisegrundpreis enthaltene Leistungen

    – 8-tägige Segeln & Radreise auf den Lofoten
    – 7 Übernachtungen auf einem Tallship in einer
    – 7 x Halbpension 
    – Miet-E-Bike
    – Geführte E-Bike-Touren und Besichtigungen lt. Programm
    – Übersichtskarten zu den einzelnen Radetappen
    – Bettwäsche und Handtücher
    – Deutsch- und englischsprachige Reiseleitung

    Zusätzlich buchbare Leistungen (auf Anfrage)

    – 1/2 Doppelkabine (falls ein gleichgeschlechtlicher Kabinenpartner gefunden wird)
    – Masterkabine, Zuschlag: 200 Euro/Person
    – Komfortkabine zur Alleinbenutzung, Zuschlag: 700 Euro (begrenzt)
    – Masterkabine zur Alleinbenutzung, Zuschlag: 1.990 Euro
    – Versicherung gegen Diebstahl und Beschädigung des Mietrades: E-Bike: 20 Euro/Woche (nicht versichert: grob fahrlässige Beschädigung)
    – Zusatznächte in den Start- und Endhäfen der Reise

    Nicht im Reisegrundpreis enthalten

    – Anreise nach Moskenes bzw. Andenes// Abreise ab Andenes bzw. Moskenes
    – Taxifahrt zwischen Flughafen Bodø und Fähre nach Moskenes / Andenes Hafen und Andenes Flughafen
    – Getränke in den Unterkünften
    – Mahlzeiten und Getränke während der Radtouren
    – Eintritte in besuchte Sehenswürdigkeiten
    – Trinkgeld für Reiseleiter

    Hinweise

    Änderungen

    Auf Grund unterschiedlicher Wetterbedingungen sowie organisatorischer Notwendigkeiten behalten wir uns Änderungen des Routenverlaufs vor.

     

    E-Bike-Level & Helmpflicht

    Die Radtouren erfordern aufgrund der unterschiedlichen Länge der Etappen durch hügliges Gelände eine gute Grundkondition. Ausdauer ist dann von Vorteil wenn der Teilnehmer alle Tages-Distanzen (im Durchschnitt 50 – 60 km pro Tag, optional bis zu 80 km möglich) mit dem E-Bike zurücklegt und auf das Shutteln verzichtet. Es kommt vor, dass Teilstrecken auf der E10 zurückgelegt werden müssen. (Die E10 ist eine der Hauptanbindungen und kann zweitweise stärker befahren sein. Bitte fahren Sie immer umsichtig, da Sie sich im öffentlichen Verkehr bewegen.) 

    Auf allen Radtouren besteht zu Ihrer eigenen Sicherheit Helmpflicht. Bitte bringen Sie Ihren eigenen, gut passenden Helm mit. Leihhelme stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung (Reservierung erforderlich).

    E-Bikes

    Wir haben uns ausschließlich für E-Bikes entschieden, damit die Strecken in einer angemessenen Zeit und nicht unter zu großen Anstrengungen von allen bewältigt werden. Ein hochwertiges Miet-E-Bike ist im Reisepreis inklusive.

    Kinder

    Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass nur Kinder mit einer guten Ausdauer und einem Mindestalter von 16 Jahren die Radtouren aus eigener Kraft bewältigen können. Bitte beachten Sie, dass Leihräder erst ab einer Körpergröße von 1,50 m zur Verfügung gestellt werden können.

    Besonderheiten von Tallship Reisen

    Für das Betreten und das Verlassen eines Tallships sind Trittsicherheit und ein gewisses Maß an Beweglichkeit Voraussetzung. Reiseleiter und Crew sind Ihnen beim Betreten des Schiffes ggf. gerne behilflich. Generell gilt: Wind, Schwell (Dünung auf der Wasseroberfläche) und Gezeiten haben bei unseren Segelreisen einen großen Einfluss auf den zeitlichen Verlauf der Tour.

    Bitte bedenken Sie, dass das Schiff sowohl Ihr Hotel als auch eine Maschine ist, die gewartet und betrieben werden muss – sowohl tagsüber als auch bei Nacht. Betriebsbedingte Geräusche sind daher unvermeidlich.

    Verpflegung

    Sie beginnen den Tag mit einem skandinavischen Frühstück und erhalten am Abend eine warme Mahlzeit auf dem Schiff. Tagsüber halten wir – sofern vorhanden – an typischen, gemütlichen Cafés. Dennoch ist es empfehlenswert z. B. am Übernachtungsort für die Radtour am folgenden Tag etwas Proviant wie Müsliriegel etc. zu kaufen, um bei evtl. auftretendem Energietief nachtanken zu können.

    Sprache

    Aufgrund unseres internationalen Publikums werden unsere Reisen häufig zweisprachig, in Deutsch und Englisch, durchgeführt.

    Termine & Buchung

    • = ausgebucht
    • = 1-4 Plätze frei
    • = 5+ Plätze frei
    • = wird durchgeführt

    Noch Fragen?

    Wir beraten Sie gerne:

    Montag - Freitag
    09:00- 12:30 Uhr
    14:00- 17:00 Uhr

    Tel. +49(0)7531 361860

    info@inselhuepfen.de